Ihr Onlineshop für Ladungssicherung

Ladungssicherung im Reisemobil

Unfälle mit Wohnmobilen sind zwar selten, aber oft schwer

WomoWettenberg

Gefahren, die durch ungesicherte Ladung entstehen können und das Ferienerlebnis zum Risiko werden lassen

Häufig handelt es sich um Auffahrunfälle, bei denen die Unfallgegner schwerer verletzt werden als die Reisemobilinsassen. Das sind die Kernergebnisse eines Forschungsprojekts der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Die Experten haben das Unfallgeschehen von Wohnmobilen detailliert analysiert und deren fahrdynamische Eigenschaften unter die Lupe genommen.
Im Reisemobil selbst sind die hinten Sitzenden laut Studie bei einem Crash stärker gefährdet. Denn Wohnmobile sind oft überladen und die Reiseutensilien schlecht gesichert.

>> Wohnmobilunfälle – Überladung und zögerliches Bremsen häufig Ursache (Videofilm)

Quelle: Unfallforschung der Versicherer; Standard-YouTube-Lizenz

>> Unfälle mit Wohnmobilen; Jetzt downloaden pdf | 1.57 MB

>> Wohnmobile: Ursachen für schwere Unfälle

>> Unfälle mit Wohnmobilen

>> Wohnmobile im Straßenverkehr | Jetzt downloaden pdf | 1.2 MB

Bevor man mit Caravan oder Reisemobil in den nachösterlichen Kurzurlaub startet, sollte unter anderem die Ladungssicherung beachtet werden (Foto: GTÜ)

Bevor man mit Caravan oder Reisemobil in den Urlaub startet, sollte unter anderem die Ladungssicherung beachtet werden (Foto: GTÜ)

Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV)
Unfallforschung der Versicherer (UDV); udv.de

Ladungssicherung im Reisemobil

Ab in den Urlaub – die Risiken fahren mit

Endlich, entspannt und unabhängig mit dem Wohnmobil in den wohlverdienten Urlaub fahren. Da stellt sich für viele Reisemobilisten vom ersten Moment an das Urlaubsgefühl ein.

Erfahrungsgemäß werden dabei jede Menge Utensilien mit auf die Reise genommen. Mit Vollgepackten Wohnmobilen und Caravans fährt man quer durch Europa in die Urlaubsregionen.

In einem Wohnmobil findet zwar alles seinen Platz, aber nur wenige machen sich Gedanken um die Gefahren, die durch ungesicherte Ladung oder ungenügend gewartete Fahrzeuge entstehen können und das Ferienerlebnis zum Risiko werden lassen.

In ihren aktuellen Crashtests zeigen die AXA Winterthur und DEKRA, was passieren kann, wenn in den schönsten Wochen des Jahres die Sicherheit zu kurz kommt.

WomoMessDüsseldorf

Immer vor der Fahrt in den Urlaub die Ladungssicherung im Wohnmobil oder Caravan noch einmal überprüfen

In dem Videofilm prallt das Wohnmobil ungebremst mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h auf einen bremsenden Personenwagen. Im Innern des Wohnmobil kann man sehen, welch ein Horror-Crash bei einem solchen Unfall entstehen kann.

Mangelnde Ladungssicherung kann sogar die Ursache für einen Unfall sein. Dann prüfen Polizei, Gerichte und auch Versicherungen, ob alle beteiligten Verantwortlichen ihre Sicherungspflichten eingehalten haben.

Daher immer vor der Fahrt in den Urlaub die Ladungssicherung im Wohnmobil oder Caravan noch einmal überprüfen.

>> Crashtests 2011: Wohnmobil gegen Personenwagen (Videofilm)

Quelle: youtube.com

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche