Ihr Onlineshop für Ladungssicherung

Unfälle durch Übermüdung und Sekundenschlaf

Übermüdung und Sekundenschlaf

28.02.17 | Unfall durch Sekundenschlaf

Sekundenschlaf wie Alkohol

wiederholtes Gähnen, schwere Lider, Augenbrennen, unregelmäßige Fahrweise, optische Täuschungen

Zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld und Friedewald kam ein 45-jähriger Lastzugfahrer aus Tschechien, aufgrund eines Sekundenschlafes, von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Außenschutzplanke. Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung sowie die Sicherstellung der Fahrerlaubnis angeordnet.

>> LKW-Anhänger kippt auf die A4 – Trümmerteile auf der Fahrbahn

Quelle: Copyright OSTHESSEN|NEWS
Internet: www.medienkontor-fulda.de

Tipps gegen Sekundenschlaf und Übermüdung

Die Augen fallen lediglich für einen kleinen Moment zu, ganz kurz nur nickt der Fahrer hinterm Steuer ein – und dann ist es zu spät / welche Tipps und Regeln sind unbedingt zu beachten?

  • Hinter das Lenkrad sollte man sich, insbesondere vor langen Fahrten, nur dann
  • Mit vollem Bauch fährt es sich nicht gut. Daher leichte und bekömmliche Ernährung bevorzugen.

    Mit neuen Warnsystemen beziehungsweise einer veränderten Kabinengestaltung nehmen Mercedes und Volvo den Kampf gegen den Sekundenschlaf bei Lkw-Fahrern auf (Foto: Archiv)

    Kampf gegen den Sekundenschlaf bei Lkw-Fahrern auf (Foto: Archiv)

  • Alkohol am Steuer sollte absolut tabu sein. Wer früh morgens losfährt, sollte am Abend vorher nicht mehr trinken, um Restalkohol im Blut zu vermeiden.
  • Auf mehrstündigen Fahrten sollte man Pausen einlegen. Alle zwei Stunden 10 bis 15 Minuten an der frischen Luft reichen schon, damit das Konzentrationsvermögen stabilbleibt, der Kreislauf wieder in Gang kommt und die Gelenke nicht unbeweglich werden.
  • Das Kleinklima im Fahrzeug ist für das persönliche Wohlbefinden entscheidend. Gute Belüftung – dazu gehört auch so wenig wie möglich rauchen – sorgt für ausreichend Sauerstoffzufuhr.
  • Beruhigungsmittel und andere Medikamente können die Fahrfähigkeit einschränken. Arzneimittel können auch eine schlafanstoßende Wirkung haben. Wer medikamentös behandelt wird, sollte im Zweifelsfall seinen Arzt fragen.
  • Bei ersten Anzeichen von Schläfrigkeit (wiederholtes Gähnen, schwere Lider, Augenbrennen, unregelmäßige Fahrweise, optische Täuschungen) sofort den nächsten Parkplatz anfahren, sich im Freien bewegen oder – noch besser – eine Schlafpause einlegen.
  • Kaffee, Cola, Energy-Drinks und Aufputschmittel können die Müdigkeit nur kurzfristig überbrücken. Sie gaukeln Ihnen Wachheit vor, ohne dass Ihr Körper tatsächlich wach ist.
Sekundenschlaf kündigt sich an - durch Körpersignale

Sekundenschlaf kündigt sich an – durch Körpersignale

Quelle: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. dvr.de

Weitere Info s zum Thema Sekundenschlaf siehe hier im Lasiportal unter:

>> Verkehrssicherheitsprojekt „Bekämpfung Sekundenschlaf“ am 17.6.2017

>> Schlafkrankheit bei Berufskraftfahrern

>> Mehr Verkehrssicherheit durch Bekämpfung des Sekundenschlafes

>> Kampf dem Sekundenschlaf

>> Sekundenschlaf ist lebensgefährlich

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche