Ladungssicherung perfektioniert

Intelligente Systeme sind wichtige Hilfsmittel

Intelligentes Sicherungssystem ersetzt Einstecklatten. Bild: Fa. Kögl

Ladungssicherung ist einer der Klassiker im Gütertransport. Die Wirtschaft pulsiert, und immer mehr Güter, Material, Maschinen, Rohstoffe pp. werden auf unseren Verkehrswegen transportiert. Damit verbunden ist die ständige Zunahme von Transportfahrzeugen vom schweren Lkw bis hin zum Kleintransporter.

Bei nüchterner Betrachtung sind nur einige wenige Faktoren für eine betriebs- und verkehrssicheren Transport zu beachten – aber hier ist von allen Beteiligten gewissenhaftes Handeln gefordert:

  • Transportsicheres, geeignetes Fahrzeug
  • Gut ausgebildeter, geschulter Fahrer und Verlader
  • Technische Hilfsmittel zur Sicherung der jeweiligen Ladung

Gerade im Bereich der Sicherungsmittel entwickeln Ingenieure, Sachverständige und Experten immer wieder neue Methoden und Einsatzmöglichkeiten, die sowohl den aktuellen Erfordernissen als auch den Ansprüchen an die Verkehrssicherheit gerecht werden.

Mit der textilen Einstecklatte „FastFix“ bringt die Fa. Kögel ein Sicherungsmittel auf den Markt, das die herkömmlichen Latten nicht nur ersetzen, sondern die Sicherheit erhöhen soll. Der Umgang mit dem textilen Gurt (ähnliche Handhabung wie die eines Spanngurtes) ist für das Verladepersonal anwenderfreundlich. Häufig auftretende Schäden bei den herkömmlichen Einstecklatten erübrigen sich. Die „FastFix“ wird an den Rungen mittels einer Lasche auf einen Art Bügel aufgesteckt und durch eine Ratsche auf Spannung gebracht. Zudem ist der neuheitliche Gurt platzsparend und kann in jeder Werkzeugkiste untergebracht werden.

>> Koegel_Pressemitteilung_FastFix
Quelle: Kögel, Burtenbach

>> Auf die Ladung wirkende Kräfte
Quelle: Transporttechnik Augsburg

Stecklatten Horizontale Verstrebungen zwischen 2 Rungen bei LKW-Ladepritschen mit Planenaufbau
Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche