Verkehrssicherheit hat überall Priorität

Lasiportal-Berater schult Fahrer in Slowenien

Stefan KOPAC - Berater im Lasiportal - schult Ladungssicherung in Slowenien

Stefan KOPAC – Berater im Lasiportal – schult Ladungssicherung in Slowenien

Unser langjähriger Berater Stefan KOPAC ist einer der Pioniere in dem  2 Millionen Einwohner zählenden jungen EU-Staat Slowenien mit dessen Hauptstadt Ljubljana.

Stefan hat in Deutschland eine DVR-Ausbildung absolviert und ist in seinem Heimatland ein anerkannter Fachmann für Ladungssicherung. Lasiportal steht mit ihm in engem Kontakt und unterstützt ihn bei seiner Arbeit.

Slowenien besitzt eine gute Infrastruktur mit einem modernen Autobahnnetz. Die Zentren sind die Hauptstadt Ljubljana und Maribor.

In Slowenien kam es 2010 zu 21.347 Straßenverkehrsunfällen, von denen 127 tödlich verliefen. Die meisten Unfälle gab es im Oktober und die meisten Todesfälle waren im Juli zu verzeichnen, wie das slowenische Statistikamt mitteilt.
Auch wenn Lasiportal keine aktuellen Zahlen zur Verfügung stehen, so nimmt die Unfallentwicklung dort einen sehr positiven Trend. Während 2001 noch 280 Menschen bei Verkehrsunfällen tödliche Verletzungen erlitten (2010/127), waren es im Jahr 2012 noch 120 Personen (Vgl. dazu: in der Bundesrepublik Deutschland mit dem höchsten Verkehrsaufkommen kamen bei anteilig gleicher Einwohnerzahl 90 Verkehrsteilnehmer ums Leben)

Die Unfallentwicklung in Slowenien lässt erkennen, dass dort intensiv Unfallursachenforschung und Verkehrsprävention betrieben wird. Lasiportal-Berater Stefan KOPAC leistet dort einen wichtigen Beitrag mit seiner Schwerpunktarbeit im Gütertransport und insbesondere in der Schulung der Ladungssicherung. Disponenten, Verlader und Fahrer sitzen gemeinsam in seinem Unterrichtsraum.

>> VARNO – Ladungssicherung in Slowenien

Quelle: facebook.com / Stefan KOPAC / Kurzfilm 03:47 Minuten

>> Ladungssicherung geht weite Wege

Quelle: Lasiportal

 

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche