Gefahrgutrecht aktuell – Gefahrgutjahr 2017

Vorschau auf ADR / RID / ADN 2017

Gefahrgut.aktuell.2017


Dauerbaustelle Gefahrgutrecht

Das Gefahrgutrecht ist eine Dauerbaustelle: Vorschriften werden ersetzt, ergänzt, gestrichen, umformuliert, Vorgaben eingearbeitet. Gefahrgutrecht aktuell aus dem Verlag ecomed SICHERHEIT informiert schon heute darüber, was sich in den ADR-, RID- und ADN-Bestimmungen ändert und was ab 2017 neue Vorschrift ist. So können betroffene Unternehmer rechtzeitig die relevanten Unterlagen umstellen und Extrakosten vermeiden.

Die Insider-Hinweise und Kommentierungen aus erster Hand sagen, was der Sinn der jeweiligen Änderung ist und sorgen für schnellen Durchblick – wie gewohnt aktuell und verlässlich auf der Basis der Dokumente aus den internationalen Gremien. Die Ergebnisse der Sitzung der Gemeinsamen Tagung im März 2016 sowie der Mai-Sitzungen der WP.15 und des RID-Fachausschusses sind bereits berücksichtigt.

Dieses Buch enthält einen Überblick über den aktuellen Rechtsstand im Bereich  der Gefahrgutbeförderung sowie die Neuerungen und Änderungen für 2017 mit Hinweisen und Erläuterungen zu zahlreichen Stoffeinträgen, Begriffsbestimmungen, Sondervorschriften und Übergangsregelungen sowie zur Anwendung von Normen.

Gefahrgutrecht aktuell gibt es mit identischem Inhalt auch als E-Book.
Zu Schulungszwecken bietet der Verlag zusätzlich eine Powerpoint-Präsentation der wichtigsten Änderungen für das ADR, RID und ADN 2017 an.
Über 300 professionell erstellte Folien bringen die wesentlichen Rechtsänderungen auf den Punkt.

Leseproben als pdf:

Holzhäuser / Ridder
Gefahrgutrecht aktuell
Vorschau auf ADR/RID/ADN 2017
8. Auflage 2016, ecomed SICHERHEIT, ecomed-Storck GmbH
Softcover, 232 Seiten, EUR 29,99, ISBN 978-3-609-20448-2

>> Gefahrgutrecht aktuell – Vorschau auf ADR/RID/ADN 2017

Quelle: ecomed SICHERHEIT, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH

ab 2017 Gefahrgutrecht

Schon heute wissen, was ab 2017 Gefahrgutrecht ist!

Internet: www.ecomed-storck.de

Darstellung einer kurzen Buchbesprechung:

mit dem Gefahrgutbeauftragten & Referent nach Gefahrgutrecht
und Lehrgangsträger nach Sprengstoffrecht
>> Berater des Monats Gerald Dünnebier
und dem Lasiportal-Team:

Gefahrgutrecht Überblick 2017

Gefahrgutrecht im aktuellen Überblick für 2017

Am 1. Januar 2017 treten bei allen Verkehrsträgern neue Vorschriften in Kraft, die von internationalen Gremien erarbeitet wurden.

In dem Fachbuch „Gefahrgutrecht aktuell“ hat das bekannte Duo im Gefahrgutrecht Holzhäuser/Ridder sehr anschaulich die zurzeit bekannten Änderungen im ADR/RID/ADN 2017 wiedergegeben.

In der Ziffer 1 wird der aktuell Rechtsstand von

  • Allgemeinen Vorschriften (z.B. GGBefG, GbV)
  • Verkehrsträgerübergreifenden Reglungen (z.B. GGAV, ODV, BAM-GGR)
  • Straßenverkehr (ADR Anlage A und B, multilaterale ADR-Vereinbarungen)
  • Eisenbahnverkehr (RID)
  • Binnenschiffsverkehr (ADN, ADN-Sondervereinbarungen)
  • Seeschiffsverkehr z.B. GGVSee, IMDG-Code)

aufgezeigt  und zwar mit der Fundstelle, dem Änderungsdatum und Bemerkungen zu den einzelnen Bekanntmachungen.

In der Ziffer 2 werden die beteiligten Gremien, Sitzungen und die Quellen der Sitzungsprotokolle benannt.

Unter Ziffer 2.3 werden in einer Übersicht die wichtigsten Änderungen in den Teilen 1 bis 9 des ADR 2017 aufgezeigt:

Gefahrgut- und Sicherheitstag

Bild eines Gefahrguttransporters bei einem Gefahrgut- und Sicherheitstag (Achiv)

  • der Wegfall im Unterabschnitt 1.1.3.3 „Freistellungen in Zusammenhang mit der Beförderung von flüssigen Kraftstoffen“ der Buchstaben b) und c) , die Reglung erfolgt jetzt über die neuen UN 3166 und 3171 sowie der SV 385 und 666 bei diesen Eintragungen
  • die Änderung in der SV 363 im Zusammenhang mit den neuen UN 3528, 3529 und 3530, damit wird zwar die SV 363 nach 2013 und 2015 das dritte Mal geändert, aber jetzt ist sie Anwendungsfreundlicher
  • im Abschnitt 5.1.2 „Verwendung von Umverpackungen“, Neufassung des Unterabschnitt 5.1.2.1 und der neue Text stellt jetzt klar,
    wann „Umverpackung“ angebracht sein muss bzw. die entsprechende Kennzeichnung zu erfolgen hat
  • Aufnahme des flexiblen Schüttgutcontainers BK-3 im Kapitel 6.11

Anmerkung: nach unserer fachlichen Teambesprechung dürften dies die wichtigsten Änderungen sein.

In den Ziffern 3.1 bis 3.9 werden dann die vorgesehenen Änderungen im ADR 2017 Teil 1 bis 9 , der Text grau hinterlegt und teilweise mit Erläuterungen durch die Autoren und den Quellenangaben der einzelnen Sitzungen aufgezeigt.

Ladungssicherung und Gefahrgut

Ladungssicherung und Gefahrgut

Fazit: Das Fachbuch „Gefahrgutrecht aktuell“ kann allen Verantwortlichen der Verkehrsträger ADR/RID/ADN, die mit dem Gefahrgutrecht zu tun haben, empfohlen werden.

Auch durch Berücksichtigung einer Reihe von Hintergrundinformationen für die Ausbildung der Fahrzeugführer bzw. für die Überarbeitung der Ausbildungs-.unterlagen nach ADR 2017 ist diese Empfehlung auszusprechen.

Aufgrund der vielen Änderungen wäre es jedoch sinnvoll am Ende des  Jahres noch eine Beurteilung zu diesem Thema vorzunehmen, wenn das ADR 2017 in Deutschland durch die Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft gesetzt wird.

Weitere Info´s zum Thema finden Sie hier im Lasiportal:
>> Artikel im Lasiportal über Gefahrgutrecht

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche