Autobahnstaus lähmen deutsche Wirtschaft

ADAC lehnt Pkw-Maut ab und fordert Milliardeninvestitionen für den Bundesfernstraßenbau

ADAC130 000 Staumeldungen hat es laut ADAC im vergangenen Jahr auf deutschen Autobahnen gegeben, zwei Drittel davon aufgrund hohen Verkehrsaufkommens. ADAC-Präsident Peter Meyer hat dafür nur ein Wort parat: Stillstand.

„Die Straßeninfrastruktur ist stehend k.o.“, so Meyer. „Der Stau ist ein Alltagsproblem, das die gesamte Wirtschaft lähmt.“ Die Bundesregierung habe es verschlafen, die Kapazitäten der Fernstraßen dem steigenden Bedarf anzupassen.

Die für die Fernstraßeninfrastruktur bereit gestellten finanziellen Mittel sind nach Erkenntnissen des ADAC über Jahre hinweg zu niedrig angesetzt. Und die steigenden Einnahmen aus der Lkw-Maut seien – anders als versprochen – nie bei der Straße angekommen.

Um die Bundesfernstraßen bedarfsgerecht ausbauen und erhalten zu können, fordert der ADAC jährliche Investitionen von sieben Milliarden Euro. Jeder siebte Arbeitsplatz hänge vom Straßenverkehr ab, knapp ein Viertel aller Steuereinnahmen gehen daraus hervor.

AllenÜberlegungen, eine Pkw-Maut einzuführen, erteilt der ADAC eine klare Absage. Über Steuern und Abgaben zahlten die Autofahrer bereits pro Jahr 53 Milliarden Euro an den Fiskus. Dem gegenüber wurden seit 2001 im Schnitt lediglich rund fünf Milliarden Euro in die Fernstraßen investiert.

 

Quelle: ADAC, Am Westpark 8, 81373 München, webmaster@adac.de

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Aktuelle Verkehrsmeldungen und Staumeldungen . . .

Verkehrslage in Hessen – Stauinfo . . .

Stauinfo-Service bietet Ihnen 5-minütlich aktualisierte Verkehrsinformationen. Deutschlandweit . . .

Fragen zur Lkw-Maut . . .

Lkw-Maut rechtlich einwandfrei . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche