Transport von Maibäumen

Gewusst wie: Der richtige Transport von Maibäumen

Polizei Nordrhein Westphalen Rhein-Sieg-Kreis

Polizei Nordrhein Westfalen

Die Polizei trifft immer wieder auf Fahrzeuge und Anhänger mit Maibäumen, die zum Beispiel durch falsche Ladungssicherung oder fehlende Beleuchtung ein hohes Gefährdungspotential im Straßenverkehr darstellen. Dies stellt bestenfalls nur eine Ordnungswidrigkeit dar, kann aber auch mit einer Untersagung der Weiterfahrt enden. Im schlimmsten Fall endet es in einem Strafverfahren, dem Erlöschen des Versicherungsschutzes und/oder einem Schadens- oder Verkehrsunfall.

Hinweise zur Ladungssicherheit:
Wer Bäume auf Fahrzeugen oder Anhängern transportiert, sollte diesen Transport immer gemäß den Vorschriften zur Ladungssicherung durchführen.
Wichtig ist, dass mindestens zwei geeignete Ladungssicherungsmittel (Zurrgurte, etc.) und geeignete Zurrpunkte benutzten werden (Kordeln, Stricke, Draht oder ähnliches sind nicht zur Ladungssicherung geeignet)!
Überstehende Ladung darf nicht die Beleuchtungseinrichtungen des Fahrzeugs oder das Kennzeichen verdecken.

Ab einem Fahrzeugüberstand von einem Meter muss der Ladungsüberhang mittels roter Fahne oder Tafel gut sichtbar gemacht werden.
Bei Dunkelheit muss der Ladungsüberstand ab 1 Meter mit einer roten Beleuchtung und einem roten Reflektor gut sichtbar gemacht werden!
Die Ladung darf nicht mehr als 3 Meter über die hintere Fahrzeugkante hinausstehen
(in diesem Fall darf die Transportstrecke nicht mehr als 100 km betragen)!
Die Ladung darf nach vorne nur ab einer Höhe von 2,5 Metern und dann auch nur höchstens 0,5 Meter überstehen.

So transportieren Sie Ihren Maibaum richtig!

Und natürlich: Trinken Sie nichts, wenn Sie ein Kraftfahrzeug führen müssen! Die Polizei des Rhein-Sieg-Kreises wird verstärkt Kontrollen bezüglich des Alkoholgenusses im Zusammenhang mit dem Führen von Kraftfahrzeugen durchführen. Ebenso wird sie die Ladungssicherheit, den Personentransport und zulassungsrechtliche Bestimmungen überprüfen. Wir möchten, dass Sie ALLE sicher an ihr Ziel kommen.

Den Originalbericht des Blaulicht Presseportal finden Sie über diesen Link:

>> POL-SU: Gewusst wie: Der richtige Transport von Maibäumen

Quelle: Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

 

Zurrgurte für den perfekten Christbaumtransport

Alle Jahre wieder gibt der ADAC Tipps zum richtigen Transport von Christbäumen / Mangelnde Ladungssicherung wird bestraft

Auch 2010 gibt der ADAC (Bild) Tipps zur richtigen Ladungssicherung beim Christbaumtransport

Der ADAC gibt (Bild) Tipps zur richtigen Ladungssicherung beim Christbaumtransport

Alle Jahre wieder: Wer seinen Weihnachtsbaum mit dem Auto nach Hause transportiert, der sollte laut ADAC einige Tipps beherzigen. Egal ob er auf dem Fahrzeugdach oder im Wageninneren befördert wird, der Baum muss in jedem Fall sicher verstaut sein und darf die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen – auch wenn der Transportweg kurz ist.

So muss der Baum direkt am Stamm gesichert werden und auf dem Autodach mit dem Trägersystem durch Zurrgurte fest verzurrt sein. Denn sonst kann eine Geldbuße von 50 Euro wegen mangelnder Ladungssicherung fällig sein – und sogar drei Punkte in Flensburg.

Crashtests des ADAC haben ergeben, dass schlampig oder notdürftig befestigte Weihnachtsbäume auf dem Autodach zu lebensgefährlichen Geschossen werden können. Gummi-Riemen oder Expander sind zur Ladungssicherung absolut ungeeignet – Zurrgurte
sind hier die richtige Lösung.

Bei einem Transport im Innenraum ist ebenfalls auf eine korrekte Ladungssicherung zu achten, hier helfen neben der Befestigung mit Zurrgurten auch die Rückenlehnen der Sitze. Es sollte aber dann ein gewöhnliches Holzbrett zwischen Stamm und Lehne gestellt werden, damit die Kräfte besser verteilt werden.

Ausführliche Tipps mitsamt Video gibt’s vom ADAC:

>> Christbaum sicher verstaut

Quelle: ADAC, Am Westpark 8, 81373 München

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

>> Hinweise zum Einsatz von Zurrmitteln

>> Ladungssicherung auch beim Reifentransport

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche