Fortbildung zum Kraftverkehrsmeister

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung wirbt für Fortbildung zum Geprüften Kraftverkehrsmeister

BGL-LogoLadungssicherung ist nur eine von vielfältigen Aufgaben, die ein Geprüfter Kraftverkehrsmeister zu übernehmen hat. Darauf verweist der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der dafür wirbt, sich zum Geprüften Kraftverkehrsmeister fortbilden zu lassen. Geprüfte Kraftverkehrsmeister/Geprüfte Kraftverkehrsmeisterin vereinen ihr handwerkliches Können im Fuhrpark und ihr betriebswirtschaftliches Geschick im Einsatz von Mitarbeitern und Betriebs- und Beförderungsmitteln. Sie reagieren flexibel auf Veränderungen im technologischen und marktpolitischen Bereich und sind im personalpolitischen Bereich geschult. Zur Prüfung zum Geprüften Kraftverkehrsmeister/Geprüfte Kraftverkehrsmeisterin wird zugelassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung als Berufskraftfahrer und danach eine mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis oder und
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis oder und
  • eine mindestens sechsjährige einschlägige Berufspraxis nachweist.

Zur Vorbereitung auf die Prüfung werden auch Bildungsmaßnahmen angeboten, deren Dauer sich an den differenzierten Funktions- und Führungsaufgaben orientiert. Der DIHK Rahmenlehrplan sieht eine Gesamtdauer von 1 010 Unterrichtsstunden vor. Geprüfter Kraftverkehrsmeister/Geprüfte Kraftverkehrsmeisterin verfügen über solche Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen, die sie in der Regel durch eine einschlägige Berufsausbildung und Berufserfahrung erworben haben. Zur Wahrnehmung ihrer oben beschriebenen Aufgaben verfügen sie über Qualifikationen in folgenden Bereichen:

  • Grundlagen für kostenbewusstes Handeln und
  • Grundlagen für rechtsbewusstes Handeln und
  • Grundlagen für die Zusammenarbeit im Betrieb und
  • Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen und
  • Rechtsvorschriften im Kraftverkehr und
  • Verkehrsbetrieb und
  • Verkehrsbetriebstechnik und
  • Verkehrssicherheit und
  • Allgemeine Grundlagen und
  • Planung der Ausbildung und
  • Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden und
  • Ausbildung am Arbeitsplatz und
  • Förderung des Lernprozesses und
  • Ausbildung in der Gruppe und
  • Abschlussder Ausbildung

Weitere Infos bekommen Sie hier:

Ausbildung zum Geprüften Kraftverkehrsmeister. . .

Ausbildung zum Berufskraftfahrer. . .

Quelle: BGL, Breitenbachstraße 1, 60487 Frankfurt, bgl@bgl-ev.de.

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche