Fehler bei der Ladungssicherung im Winterdienst

Winterdienst kann Folgen haben . . .

Wer macht sich bei einem solchen Fahrzeug schon Gedanken zur Ladungssicherung

Wer macht sich bei einem solchen Fahrzeug schon Gedanken zur Ladungssicherung

Auch in diesen Tagen sind sie noch zu hunderten auf unseren Straßen unterwegs und sorgen dafür, dass wir alle sicherer und möglichst ohne zu Rutschen an unser Ziel kommen: Die Fahrzeuge des Winterdienstes.

Kaum einer macht sich bei einem solchen speziell ausgestatteten Fahrzeug Gedanken zur Ladungssicherung. Denn die aufgesetzten Streubehälter werden kaum als Ladung wahrgenommen.

Dabei lauert aber auch hier eine Gefahr, wie die nachfolgende Abhandlung zeigen soll.

 

 

Streubehälter auf normale Kipper-Fahrzeuge installiert

Sicherung nach vorne mit Großem Haken und Zurrkette

Sicherung nach vorne mit Großem Haken und Zurrkette

So ist es zum Beispiel gängige Praxis, dass solche Streubehälter auf normale Kipper-Fahrzeuge installiert werden.

Die betroffenen Gemeinden, Straßenmeistereien oder auch die Vielzahl an privaten Subunternehmen lassen diese Streuaufsätze meist direkt bei speziellen Herstellern anbringen. Dieser muss es ja wissen, wie es korrekt zu machen ist.

Wer macht sich hier anschließend schon Gedanken, ob die vom Hersteller des Streuaufsatzes verwendeten und verbauten Sicherungsmaßnahmen überhaupt den dynamischen Fahrbelastungen und den Vorschriften der VDI 2700 standhalten? Denn unter anderem deshalb hat man den Aufsatz ja durch einen Fachbetrieb anbringen lassen, um sicher gehen zu können.

 

 

Der Hersteller des Streubehälters hat auf Nachfrage ein extra Lasi- Gutachten geliefert

Hier ist keine Sicherung zur Seite vorhanden

Hier ist keine Sicherung zur Seite vorhanden

Leider gibt es eben auch negative Erfahrungen, wie unser kleiner Bericht aufzeigen soll. Die betroffene Gemeinde fühlte sich auch in Sicherheit und war daher umso überraschter, als wir einige Fehler in der Ladungssicherung aufdeckten. Dabei hatte der Hersteller des Streubehälters dann auf Nachfrage noch extra ein Lasi- Gutachten geliefert. Und so ein Gutachten trägt natürlich erst recht zum sicheren Gefühl des Kunden bei. Allerdings steckt natürlich auch hier der Teufel im Detail, wenn man das Gutachten genauer liest.

Lasiportal dankt Herrn Olaf Horwarth für die zur Verfügungstellung dieser Ausarbeitung.

Eine Garantie auf Vollständigkeit  und Richtigkeit wird nicht übernommen. Hinweise, Bemerkungen, Kritik sind natürlich erwünscht !

Betr: Fahrzeuge des Winterdienstes

>> Lasiportal Kontakt-Mail

 

 

Berater im Lasiportal

Olaf Horwarth ID 1242 ausgezeichnet als "Berater des Monats im lasiportal.de" 9.2013

Olaf Horwarth ID 1242 ausgezeichnet als „Berater des Monats im lasiportal.de“ 9.2013

Olaf Horwarth können Sie unter folgendem Link aufrufen:

>> Berater im Lasiportal
siehe weitere Informationen:
www.sbs-info.de

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche