Ladungssicherung durch Niederzurren

betonteiletransportzurrmittelBeim Niederzurren geht es darum, die Ladung so fest auf die Ladefläche zu pressen, dass allein durch die Reibung die Ladung während der Fahrt nicht verrutscht
Was Sie bei der Ladungssicherung durch Niederzurren berücksichtigen müssen hat die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft (StBG) anschaulich als Merkblatt zum herunterladen und ausdrucken veröffentlicht. Dargestellt werden im einzelnen:  – Gewichtskräfte, – Reibungskräfte, – Zurrmittel, – Zurrpunkte, – Zurrwinkel, – Kantenschutz, – Vorspannkräfte – und Anzahl der Gurte.

Bitte beachten Sie darüber hinaus: und #8226; Zurrmittel dürfen nicht zum Heben verwendet werden, und #8226; Nach Richtlinie VDI 2700 Blatt 3.1 sollten geknotete Gurte der Vergangenheit angehören, und #8226; Vor dem Öffnen von Zurrmitteln ist sicher zu stellen,- dass die Ladung auch ohne Sicherung noch sicher steht, – und die Abladenden nicht durch herunterfallende Ladung gefährdet werden können.

Quelle: Steinbruchs-Berufsgenossenschaft Gesetzliche Unfallversicherung Körperschaft des öffentlichen Rechts; stbg.de

weitere Infos zum Thema siehe hier im Lasiportal:
Zurrmittel richtig einsetzen (Lasi-Check) …

mehr über Zurrmittel …

VDI 2700 Blatt 3.1 Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen – Gebrauchsanleitung für Zurrmittel …

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche