Ladungssicherung: So werden (teure) Fehler vermieden

Ladungssicherung: So vermeidet das Personal teure Fehler

Ladungssicherungsfehler und Verantwortlichkeiten

Europäische Leitlinien zur optimalen Ladungssicherung

Europäische Leitlinien zur optimalen Ladungssicherung

Nicht oder falsch gesicherte Ladungkommt schnell teuer zu stehen. Im schlimmsten Fall droht sogar eineGefängnisstrafe. Daher sollten Verantwortliche immer ein Auge darauf haben, ob ihr Personal hier sorgfältig arbeitet. Eine Checkliste hat jetzt das Wissensportal Ekalog veröffentlicht, um die schlimmstenLadungssicherungsfehler aus der Welt zu schaffen.

Denn Nachrichten von Unfällen durch nicht richtig gesicherte Ladung gibt es zuhauf. Dabei sind die dafür Verantwortlichen oft nicht so leicht festzustellen. Denn nach den einschlägigen Vorschriften und Gesetzen sind – wie bereits mehrfach gesagt – alle am Ladevorgang Beteiligten für die richtige Ladungssicherung verantwortlich und können in der Folge auch zur Rechenschaft gezogen werden.

Sind Mitarbeiter auch an der Beladung eines Fremdfahrzeugs beteiligt, tragen Vorgesetzte eine (Mit-)Verantwortung für die korrekte Ladungssicherung.

Die ganzen Einzelheiten lesen Sie hier:

Ladungssicherung: So vermeidet Ihr Personal teure Fehler . . .

Quelle: Fachverlag für Einkauf, Logistik und Beschaffung, ein Verlagsbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Strasse 2-4, 53177 Bonn

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Mehrkosten durch mangelhafte Ladungssicherung . . .

Gefahrgutunfall nach Fehler beim Umladen . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche