Mangelhafte Ladungssicherung und ohne Fahrerkarte

Lkw aus Estland in Niederösterreich gestoppt.

Olaf Horwarth, SBS – Digital-Tachograph-Training, Unterweisung Ladungssicherung, ECO-Training, Fahrerschulung und Berater im Lasiportal bei der Auswertung einer Fahrerkarte.

Ein nicht alltäglicher Verstoß gegen jegliche Grundsätze der Verkehrsdisziplin fiel Beamten der Polizei in Niederösterreich im Rahmen einer Kontrolle in die Hände.

Weit mehr als 1000 Kilometer hatte der betroffene, in hohem Maße gesetzeswidrig handelnde Fahrer schon zurückgelegt, und vermutlich hatte er mit der seiner eigenen Praxis im Umgang mit den Gesetzen schon länger Erfolg. Das allerdings werden erst die Ermittlungen zeigen.

Schon beim ersten Anblick seines Sattelzuges erahnten die Beamten der Polizeidirektion Niederösterreich nichts gutes, da die Plane des Aufliegers sich sichtbar ausbeulte. Im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle zogen sie das Transportfahrzeug am Grenzübergang Grametten aus dem Verkehr.

Für denr estnischen Lkw mit seinem 37-jährigen Fahrer war damit die Fahrt zu Ende. Neben der mangelhaften Ladungssicherung stellten die Polizisten mit Erstaunen fest, dass der Fahrer seine Fahrtzeiten nur sehr lückenhaft nachweisen konnte. Offenbar nahm er es nicht so gewissenhaft mit seiner Fahrerkarte. Hin und wieder hatte er es unterlassen, die Fahrerkarte in das Kontrollgerät einzustecken. Damit wollte er offensichtlich seine Lenk- und Ruhezeiten manipulieren.

Dieser gravierende Verstoß wird sowohl für das Transportunternehmen als auch für den Fahrer selbst erhebliche Strafen nach sich ziehen. Zumindest ist das weitere Verfahren jetzt bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft sowie bei der Kremser Staatsanwaltschaft anhängig.

Fazit von Lasiportal:
Vor dem Hintergrund, dass in unserem Nachbarland Österreich ähnliche Straf- und Bußgeldvorschriften gelten wie in der Bundesrepublik Deutschland, haben die Betroffenen hohe Sanktionen zu erwarten.

Im Geltungsbereich unserer Gesetze sind für derartige Verstöße folgende Bußgelder vorgesehen:

Lkw-Bußgeldkatalog `Fahren ohne Fahrerkarte`

  1. Definierter Verstoß
    Wer nicht für das ordnungsgemäße Funktionieren oder die ordnungsgemäße Benutzung des Kontrollgerätes oder der Fahrerkarte sorgt,; und das gilt für einen jeweils 24-Stunden Zeitraum
  1. Folge
    250 Euro (pro 24-Stunden-Einheit) für den Fahrer,
    750 Euro (pro 24-Stunden-Einheit) für den Unternehmer
  1. Definierter Verstoß
    kein Schaublatt oder keine Fahrerkarte benutzen, je 24-Stunden-Zeitraum
  1. Folge
    250 Euro (pro 24-Stunden-Einheit) für den Fahrer,
    750 Euro (pro 24-Stunden-Einheit) für den Unternehmer

>> Wichtige Informationen zur Fahrerkarte
Quelle: VFR Verlag für Rechtsjournalismus, Berlin

>> Fahren ohne Fahrerkarte / Bußgeld
Quelle: VFR Verlag für Rechtsjournalismus, Berlin

>> Mangelnde Ladungssicherung – Presseaussendung der Polizei
Quelle: Landespolizeidirektion Niederösterreich

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche