Optimale Verfahren zur Ladungssicherung im Straßenverkehr

Europäische Leitlinien 2014

 

Europäische Leitlinien zur optimalen Ladungssicherung

Europäische Leitlinien zur optimalen Ladungssicherung

Diese Leitlinien sollen grundlegende praktische Hinweise und Empfehlungen für alle vermitteln, die mit dem Beladen/Entladen und Sichern von Ladungen auf Fahrzeugen befasst sind (u. a. Logistikunternehmen und Spediteure).

Außerdem sollen die Leitlinien die zuständigen Behörden bei der Durchführung technischer Unterwegskontrollen nach Richtlinie 2014/47/EU und nach Entscheidungen der Gerichte unterstützen.

Für die Mitgliedstaaten können die Leitlinien zudem eine Grundlage für die erforderlichen Schritte zur praktischen Einführung von Ausbildungsmaß- nahmen für Fahrer nach Richtlinie 2003/59/EG über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güter- oder Personenkraftverkehr sein.

Sie sollen Orientierung für die angemessene Sicherung von Ladungen unter allen Gegebenheiten bieten, die bei normalen Verkehrs- bedingungen auftreten können. Außerdem sollen die Leitlinien als allgemeine Grundlage für die praktische Anwendung und die Durchsetzung von Maßnahmen zur Sicherung von Ladungen dienen.

  • Inhaltsverzeichnis der Leitlinien:
    1. Allgemeiner Hintergrund
    2. Fahrzeugaufbau
    3. Verpackung
    4. Sicherungsmittel
    5. Sicherungsmethoden
    6. Berechnungen
    7. Prüfung der Ladungssicherung
    8. Beispiele für die Sicherung bestimmter Waren
    Anhang 1. Bezeichnungen
    Anhang 2. Kurzanleitung zum Verzurren von Ladungen
    Anhang 3. Reibbeiwerte
    Anhang 4. Bewertung von Mängeln
  • Anmerkungen:
  1. Diese Leitlinien zur optimalen Ladungssicherung wurden von einer Sachverständigengruppe erstellt, die von der Generaldirektion Mobilität und Verkehr eingesetzt wurde, und an der von den Mitgliedstaaten und von der Industrie benannte Fachleute beteiligt waren.
  2. Die Leitlinien zur optimalen Ladungssicherung können von allen öffentlichen oder privaten Akteuren herangezogen werden, die mittelbar oder unmittelbar mit der Sicherung von Ladungen befasst sind. Das Dokument sollte als Hilfestellung für die Anwendung sicherer und bewährter Verfahren in diesem Bereich verstanden und berücksichtigt werden.
  3. Die Leitlinien sind nicht bindend im Sinne eines von der Europäischen Union erlassenen Rechtsaktes. Sie stellen lediglich das von europäischen Experten auf diesem Gebiet gesammelte Wissen dar. Die zuständigen Behörden sollten anerkennen, dass die Befolgung der in den Leitlinien beschriebenen Grundsätze und Methoden zu dem im Straßenverkehr erforderlichen Maß an Sicherheit führt. Wenn diese Leitlinien berücksichtigt werden, muss sichergestellt werden, dass die angewendeten Methoden der jeweiligen Situation angemessen sind, und gegebenenfalls müssen weitere Vorkehrungen getroffen werden.
  4. Es muss berücksichtigt werden, dass in den Mitgliedstaaten spezifische Anforderungen in Bezug auf die Sicherung von Ladungen bestehen können, die mit diesen Leitlinien zur opti-malen Ladungssicherung nicht abgedeckt sind. Daher sollte bei den zuständigen Behörden angefragt werden, ob derartige spezifische Anforderungen bestehen.
  5. Das Dokument ist öffentlich zugänglich. Es kann auf der Website der Europäischen Kommission1 kostenlos heruntergeladen werden.
  6. Aufgrund neuer Erkenntnisse sowie infolge der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Systemen und Verfahren zur Ladungs- sicherung müssen diese Leitlinien regelmäßig überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Entsprechend sollte die jeweils aktuelle Fassung dieser Leitlinien auf der Website der Europäischen Kommission berücksichtigt werden. Verbesserungs- oder Ergänzungsvorschläge sind jederzeit willkommen und an folgende Adresse zu übermitteln:Europäische Kommission, Generaldirektion Mobilität und Verkehr, Referat Straßenverkehrssicherheit, 200 rue de la Loi, BE-1049 Brüssel. E-Mail: move-mail@ec.europa.eu
    An diese Adresse sind auch allgemeine Fragen zu diesen Leitlinien zu richten.
Dokumente der Europäischen Kommission © Europäische Union, 2005–2015

Dokumente der Europäischen Kommission © Europäische Union, 2005–2015

Und hier können Sie die Leitlinien als pdf kostenlos herunterladen:

>> Optimale Verfahren zur Ladungssicherung im Straßenverkehr 

Urheberrechtshinweis:
© Europäische Union, 2005–2015
Dokumente der Europäischen Kommission können weiterverwendet werden. Ihr Nachdruck ist mit Quellenangabe gestattet.

Ausgezeichnet als Berater des Monats September 2010

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche