Gefahrguttransporte auf der Straße

. . . das ist mehr als nur Ladungssicherung !

Gefahrguttransporte unterliegen besonderen Vorschriften – auch eine individuelle Bordausrüstung gehört dazu.

Gefahrgutunfälle haben eine ganz besondere Brisanz. Hier geht es nicht nur um die Rettung und Versorgung von verletzten Personen, um Sachschäden oder die Wiederherstellung des Verkehrsflusses – bereits die Verpackung, die Verladung und der Transport von Gefahrgut stellen an alle Verantwortlichen höchste Anforderungen.

Ein Gefahrgutunfall ist nicht nur für die Unfallbeteiligten gefährlich. Schon bei den ersten Maßnahmen an der Unfallstelle ist bei allen Rettungskräften besonderes Fachwissen und eine gut trainierte Herangehensweise gefordert. Sofortmaßnahmen und geeignete Anschlussmaßnahmen im Hinblick auf die Gefährdung von Personen und die Beeinträchtigung der Umwelt haben da allerhöchste Priorität.

Anmerkung:
Laut stat. Erhebungen des Bundesamtes für Straßenwesen (BAST) kamen 2018 insgesamt 11 Personen bei Gefahrgut Unfällen ums Leben und 148 Personen erlitten schwere und schwerste Verletzungen.

Das Recht-Portal „FA fachanwalt.de“ sagt zum Begriff „Gefahrgut“:
Es sind Güter, die aufgrund von Rechtsvorschriften ( GGVS, ADR ) als gefährlich einzustufen sind und deren Beförderung eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellt bzw. darstellen kann. Es bedeutet konkret, dass Leben und Gesundheit von Menschen, von Tieren und anderen Sachen gefährdet sein können.

Im Detail sind in den Gefahrgutvorschriften eine umfangreiche Anzahl von Gefahrstoffen aufgeführt, in bestimmte Gefahrgutklassen eingeteilt und ebenso mit einem Gefahren- und Maßnahmenkatalog verknüpft.

Die 3. Fuldaer Gefahrguttage mit aktuellsten INFORMATIONEN, ERFAHRUNGSAUSTAUSCH, DISKUSSIONEN und PRAXIS-Fallbeispielen   am 28. & 29. April 2021 auf dem Gelände des 3G Kompetenzzentrum Ladungssicherung gehören bereits zu den klassischen Schulungsterminen im Gefahrgutbereich.

>> Gefahrgutbegriff
Quelle: Einbock GmbH, 30159 Hannover

>> Gefahrgut aktuell
Quelle: Lasiportal

>> ADR – internationale Gefahrgutvorschriften
Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 10115 Berlin

>> GGVS – nationale Gefahrgutvorschriften
Quelle: Daniel Liebig, 14612 Falkensee

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche