3. Europäische Fachtagung weckte in Fachkreisen großes Interesse.

(Sonder-)Transport von Nutzfahrzeugen – Genehmigungspraxis – Perspektiven und Alternativen – Auch „Green Deal“ war ein Thema.

3G bot alles auf !

Polizeihauptkommissar Kühl, PP Düsseldorf, zeigte die rechtlichen und physikalischen Grenzen beim Straßentransport von Nutzfahrzeugen auf.

In der Praxis werden beispielsweise bei polizeilichen Kontrollen Mängel festgestellt, die sowohl Aspekte der Verkehrssicherheit, als auch die Ausnahmegenehmigungen an sich betreffen. Mitunter werden bei der Beantragung bzw. Erteilung von Ausnahmegenehmigungen scheinbar Sachverhalte unterstellt, die von der Praxis abweichen.

Das 3G Kompetenzzentrum Ladungssicherung in Fulda hatte zu diesem Themenkomplex im Rahmen der Dritten Europäischen Fachtagung wieder verschiedene europäische Akteure des Transportgewerbes, der Kontrollbehörden und der Genehmigungsbehörden als Referenten eingeladen.

Im zweiten Teil der Fachtagung vor nahezu 100 Teilnehmern stellten führende Mitarbeiter der Transport-Management-Unternehmen von LinkinBiz und LINEAS höchst aktuelle Überlegungen und Pläne der Verlagerung von Transporten von der Straße auf die Schiene vor.

Vor dem Hintergrund der „Green Deal“ Beschlüsse der Europäischen Kommission Ende 2019, dass Europa das Ziel von Netto-Null-Emissionen bis 2050 erreichen will, wird händeringend nach Alternativen, Innovationen und politischen Initiativen gesucht.

Während LINEAS als größter privater Schienentransporteur Europas bereits seit 2014 auf dem Markt aktiv ist, sollen Schienennetze ausgebaut, Kapazitäten erhöht und Arbeitsabläufe verbessert und vereinfacht werden.  Dabei haben die Organisatoren in erster Linie große und wiederkehrende Ferntransporte, die in Europa länderübergreifend noch auf der Straße stattfinden, im Visier. Auch das Thema „Schaffung von Gleisanschlüssen“ für entsprechende Firmen rückt bei diesen Überlegungen wieder in den Blickpunkt. Bereits mittelfristig (bis zu 2025) sollen erste belastbare Ergebnisse präsentiert werden können.

>> VEMAGS – das bundeseinheitliche Produkt zur Online-Abwicklung des Antrags- und Genehmigungsverfahrens für Großraum- und Schwertransporte (GST) aller 16 Bundesländer und des Bundes.
Quelle: Hessen Mobil, Straßen- und Verkehrsmanagement, Wiesbaden

>> Verkehrsexperten beraten über gefährliche Nutzfahrzeug-Transporte
Quelle: osthessen-news.de

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche