Wohnmobile und Wohnwagen „On Tour“

POLIZEI in Borken führt Wägungen durch und gibt Ratschläge zur Ladungssicherung.

Verkehrsübungsplatz in Gescher-Estern – Polizei Borken / NRW führt Wägungen von Wohnmobilen und Wohnwagen durch – Bildquelle: Polizei NRW, Presseportal.

Wohnmobile und Wohnwagen als flexible Unterkunft für den ersehnten Urlaub erfreuen sich schon seit Jahren zunehmender Beliebtheit. Die aktuelle Krise hat diesen Trend noch verstärkt. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden 62.839 Reisemobile und Caravans neu zugelassen. Das sind 15,4 Prozent mehr als in der ersten Jahreshälfte 2020. – so die Statistik.

Mit einer besonderen Aktion der Verkehrsprävention wurde die Polizei Borken in NRW aktiv – in einem Ballungsgebiet, wo Urlauberwege und Ziele sich im Stundentakt kreuzen.

Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken bot den Campern mehrere Termine an, um ihren Wohnwagen oder ihr Wohnmobil wiegen zu lassen. Viele Camper stellen sich nämlich die Frage: „Wieviel darf ich tatsächlich noch zuladen, nachdem zum Beispiel eine Markise an-, eine Klimaanlage oder ein Mover eingebaut wurden?“

Neben der Wiegung boten die Beamtinnen und Beamten auch den Campern in Sachen Ladungssicherung, Bereifung oder einer sicheren Gasanlage eine Beratung an.

Gerade Überschreitungen der zulässigen Gesamtmasse beeinträchtigen nicht nur die Verkehrssicherheit. Mit jedem Kilogramm mehr ändern sich Bremsweg, Fahrstabilität, Kurvenfahrverhalten sowie Reaktionen des Fahrzeugs bei Lenkbewegungen und steigern das Unfallrisiko. Hinzu kommt, dass eine Überladung die Reisekasse, insbesondere im Ausland, empfindlich belasten und zur Untersagung der Weiterfahrt führen kann.

In einer Polizeikontrolle bedeutet das für den Fahrzeugführer/Fahrzeughalter, dass festgestellte Verstöße teuer werden können. Die Fahrerlaubnisklasse BE gilt für  Zugfahrzeuge der Klasse B in Kombination mit Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse des Anhängers von mehr 750 kg und nicht mehr als 3.500 kg. Eine Zuladung darüber hinaus zieht zudem noch Verstöße gegen die StVZO nach sich,   u n d   im Falle einer verschuldeten Unfallbeteiligung kann die Haftpflicht- bzw. Kaskoversicherung ihre Leistungen versagen oder kürzen.

>> Verkehrsdienst Borken führt Wägungen von Wohnmobilden und Wohnwagen durch
Quelle: Presseportal, news aktuell, 20148 Hamburg

>> Wohnmobile, Wohnwagen
Quelle: Lasiportal

 

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche