Betonplatten ungenügend gesichert

lkw-verliert-beton-platten-audi-auto-zerquetscht-01-13284960__MBQF-1251972882,templateId=renderScaled,property=Bild,height=34922 Tonnen schwere Betonplatten waren nicht ausreichend gesichert und kippten von Lkw auf geparkten Wagen

Weil ein Trucker seine Ladung aus tonnenschweren Betonplatten nicht richtig durch Spanngurte gesichert hatte, wurde in Hamburg ein Audi A 6 Kombi 3.0 TDI (Neupreis ab 50 000 Euro) total zerstört. Darüber berichtet ein „Leser-Reporter“ der Bildzeitung.

Im Hamburger Stadtteil Hamm musste ein Lkw-Fahrer auf der Hauptverkehrstraße plötzlich scharf abbremsen, weil vor ihm ein Wagen stoppte. Dabei löste sich seine 22 Tonnen schwere Ladung und kippte auf einen abgestellten Audi A6 Kombi 3.0 TDI.

Dieser wurde total zerstört. Zum Glück saß die Besitzerin nicht im Fahrzeug. Sonst wäre sie vermutlich tot.

Das Baumaterial sollte der Brummi-Fahrer eigentlich von Magdeburg (Sachsen-Anhalt) an eine Baustelle in Hamburg liefern. Mit dem Feuerwehrkran wurde die Ladung von der Fahrbahn geholt.

Hier können Sie den vollständigen Text lesen:

Lkw verliert Betonplatten – Audi zerquetscht . . .

Quelle: BILD digital GmbH und Co. KG, Axel-Springer-Straße 65, 10888 Berlin, info@bild.de

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Beispiele mangelhafter Ladungssicherung: Teil 3 Baumaterialien . . .

Verlorene Ladung beschädigt sechs Pkws . . .

Ungesicherte Ladung und einiges mehr . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche