Big bags lassen Lkw-Planken bersten

„Tickende Zeitbombe“ gestoppt: Verrutschte „Big bags“ mit Splitt zerbrechen Lkw-Planken

Die "Big bags" waren verrutscht und hatten die Lkw-Planken zerbrechen lassen (Foto: Polizei Salzgitter)

Die „Big bags“ waren verrutscht und hatten die Lkw-Planken zerbrechen lassen (Foto: Polizei Salzgitter)

Mangelnde Ladungssicherung ist oftmals Ursache für schwere Unfälle. Dabei sind Lkws als „tickende Zeitbomben“ häufiger  auf unseren Straßen unterwegs als gedacht. Ein solches Gefährt konnten Beamte der Polizei Vechelde noch rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen.Eine aufmerksame Autofahrerin hatte mitgeteilt, dass ein polnischer Lkw „Schlagseite“ hatte. Der Lkw konnte gestoppt werden. Die verwunderten Beamten stellten fest, dass der Lkw 33 so genannte „Big bags“ mit Splitt geladen hatte.

Der Lkw war für solche Bags jedoch überhaupt nicht zugelassen. Die „Big bags“ waren verrutscht und hatten bereits die Planken an der rechten Lkw-Seite zerbrochen.

Dem polnischen Lkw-Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Er musste über 100 Euro Bußgeld zahlen. Sein Chef musste anreisen und im Rahmen der Gewinnabschöpfung zusätzlich 1250 Euro bezahlen, bevor der Lkw „herausgegeben“ wurde. Die Ladung musste natürlich vorher entladen werden.

 

Quelle: Polizei Salzgitter, presseportal.de/polizeipresse

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche