Europäischer Unfallbericht

Bei einem Verkehrsunfall sollten Sie und Ihr Unfallgegner festhalten, was passiert ist

Der Europäische Unfallbericht hilft bei der schnellen Schadenregulierung

Der Europäische Unfallbericht hilft bei der schnellen Schadenregulierung

Hier finden sie umfangreiche Informationen über Verhalten nach Unfällen sowie über Vorschriften und Bußgelder im Ausland.

Der Europäische Unfallbericht hilft bei der schnellen Schadenregulierung: Beantworten Sie nach einem Unfall die Fragen so genau wie möglich und lassen Sie zum Schluss alle Beteiligten unterschreiben. Die Unterschrift bedeutet kein Schuldanerkenntnis.
Europäischer Unfallbericht zum Ausdrucken …

 

Verhalten nach einem Unfall

Bei einem Verkehrsunfall sollten sie Ruhe bewahren und einige Punkte beachten

Bei einem Verkehrsunfall sollten sie Ruhe bewahren und einige Punkte beachten

Ein Verkehrsunfall ist immer ärgerlich. Dennoch sollten Sie Ruhe bewahren und einige Punkte beachten:

  • Unfallstelle absichern
  • Erste Hilfe leisten
  • Polizei rufen?
  • Daten der Unfallbeteiligten notieren
  • Unfallgegner ist nicht an der Unfallstelle (z. B. Parkschaden)
  • Ungebetene Abschleppwagen oder Unfallhelfer
  • Wildunfall
  • Versicherung informieren
  • Im Ausland

hier sind die einzelnen Punkte abrufbar:

Verhalten nach einem Unfall …

Unfallcheckliste zum Ausdrucken …

 

EU-Bußgelder

Im Vergleich zu Deutschland müssen Verkehrssünder im Ausland oft deutlich mehr bezahlen

Im Vergleich zu Deutschland müssen Verkehrssünder im Ausland oft deutlich mehr bezahlen

Verkehrsverstöße im Ausland können teuer werden. Im Vergleich zu Deutschland müssen Verkehrssünder dort oft deutlich mehr bezahlen. Die Übersicht zeigt Ihnen, was bei den häufigsten Vergehen auf Sie zu kommen kann.

Wichtig zu wissen:
•    Bußgeldbescheide aus dem europäischen Ausland können seit 2010 auch in Deutschland vollstreckt werden. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich über Verkehrsregeln und Bußgelder vor Ort informieren, da Verkehrsverstöße im Reiseland oft deutlich teurer sind.
•    Ab Juli 2012 müssen Autofahrer in Frankreich immer einen eigenen Alkoholtester im Wagen mitführen. Den gibt es zum Beispiel an Tankstellen in Frankreich und nahe der Grenze. Ist der Fahrer mit mehr als 0,5 Promille unterwegs, kostet ihn das bis 750 Euro. Mit mehr als 0,8 Promille drohen ein Bußgeld von bis zu 4.500 Euro und/oder eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren.

  • Alkohol am Steuer und Promillegrenze
  • Temporegeln in den beliebtesten Urlaubsländern Europas
  • Geschwindigkeitsüberschreitung
  • Rotlicht-, Überhol- und Parkverstöße
  • Tagfahrlicht-Vorschriften

Hier sind die einzelnen Punkte abrufbar:

Bußgelder und Vorschriften im europäischen Ausland …

 

Verkehrsvorschriften im Ausland

Was Sie bei Auslandsreisen mit dem Auto beachten sollten

Was Sie bei Auslandsreisen mit dem Auto beachten sollten

Im europäischen Ausland gelten zum Teil andere Verkehrsvorschriften als in Deutschland.
Ungewohnte Temporegeln oder Tagfahrlicht-Vorschriften können bei Nichtbeachten zu Geldbußen führen. Informationen darüber, was Sie bei Auslandsreisen mit dem Auto beachten sollten, finden Sie hier:
Verkehrsvorschriften im europäischen Ausland zum Ausdrucken …

Anmerkung: Die Redaktion des Lasiportal dankt der DA Direkt Versicherung für die zur Verfügungstellung dieser interessanten Checklisten.
Quelle: © 2011 DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft
Oberstedter Straße 14, 61440 Oberursel
E-Mail: infoservice@da-direkt.de

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche