Alarmierende Ergebnisse bei Gefahrgutkontrolle

Kontrolle von Gefahrguttransporten auf der A 1 / Verantwortliche vernachlässigen Vorschriften

Gefahrguttransporte weisen oft gefährliche Mängel auf. Entweder sind sie überladen, oder es fehlen wichtige Kennzeichnungen

Gefahrguttransporte weisen oft gefährliche Mängel auf. Entweder sind sie überladen, oder es fehlen wichtige Kennzeichnungen

Nicht nur die Ladungssicherung wird vielfach sträflich vernachlässigt, auch bei Gefahrguttransporten sind die Verantwortlichen oftmals sehr oberflächlich. Teils gravierende Mängel wurden beispielsweise bei einer Kontrolle von Gefahrguttransporten auf der A 1 festgestellt. Die Polizei: „Mit ca. 71 Prozent Beanstandungsquote ist das Ergebnis alarmierend.“

Einem deutschen Klein-Lkw, beladen unter anderem mit 1000 l Schwefelsäure, wurde die Weiterfahrt untersagt. Das Fahrzeug war um 14 Prozent überladen. Außerdem war das Versandstück gefahrgutrechtlich nicht richtig gekennzeichnet, ein Feuerlöscher nicht wiederkehrend geprüft und die hintere Warntafel nicht aufgeklappt. Den Fahrer, den Verpacker und den Beförderer erwarten Bußgeldverfahren.

Richtig Pech hatte der Fahrer eines Sattelzuges, der gar kein Gefahrgut, sondern 24 Tonnen Obst geladen hatte. Es war vergessen worden, die hintere orangene Warntafel zuzuklappen. Bei der Kontrolle wurden nämlich erhebliche technische Mängel festgestellt: der Rahmen des Aufliegers war an mehreren Stellen gebrochen und eine Achsaufhängung gerissen. Zudem war an der Zugmaschine eine Bremsscheibe an der Lenkachse gebrochen.

Bei näherer Untersuchung des ADR-Scheins („Gefahrgutführerschein“) eines 32-jährigen Fahrers ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass das Dokument gefälscht ist. Der ADR-Schein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Verdachts der Urkundenfälschung eingeleitet. Vom Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro einbehalten. Die Ladung bestand aus umweltgefährdenden Stoffen der Klasse 9 ADR.

 

Quelle: Polizeidirektion Oldenburg (Pressestelle), Theodor-Tantzen-Platz 8, 26122 Oldenburg; presseportal.de/polizeipresse

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Wichtige Aufklärung bei Gefahrgutkontrolltagen . . .

Fragenkatalog für Prüfung zum Gefahrgutbeauftragten . . .

Gefahrgut Datenbank (Ladungssicherung-ABC) . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche