Gefahrgutzug nach Beladefehler im Großeinsatz

Zwischenfall mit Gefahrgutlaster auf der A 1 / Ursache Beladefehler

Vermutlich ein Beladefehler sorgte bei diesem Gefahrgutlaster für einen Großeinsatz auf der A 1 (Foto: Polizeiinspektion Verden/Osterholz)

Vermutlich ein Beladefehler sorgte bei diesem Gefahrgutlaster für einen Großeinsatz auf der A 1 (Foto: Polizeiinspektion Verden/Osterholz)

Bei der Kontrolle eines bulgarischen Gefahrgutlasters auf der A 1 bei Oyten haben Polizeibeamte Rückstände von pulverisiertem Natriumhydroxid auf der Ladefläche des Lasters gefunden. Aufgrund möglicher Einwirkung von Feuchtigkeit durch Regen wurden sicherheitshalber ein Gefahrenbereich um das kontrollierte Fahrzeug gebildet und der Gefahrgutzug des Landkreises Verden verständigt.

Unter schwerem Atemschutz sicherten die Einsatzkräfte den offenbar durch einen Beladefehler ausgetretenen Stoff und verpackten ihn in Sicherheitsbehälter. Der restliche Teil der Ladung wurde vor Antritt der Weiterfahrt ergänzend gesichert.

Gegen den 45-jährigen Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

 

Quelle: Polizeiinspektion Verden/Osterholz, Pressestelle; presseportal.de/polizeipresse

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche