Gefahrgut-Unfall mit Natronlauge

Gefahrgut-Unfälle haben oft massive AuswirkungenSchwere Lkw-Unfälle, gerade auch von Gefahrguttransportern, sind auf unseren Autobahnen inzwischen alltäglich geworden. Die Fahrer stehen aufgrund der strengen „Just in Time“-Vorgaben unter einem permanenten Termindruck, der sich in Stress auswirkt. Und der wirdwiederum vielfach sogar mit Alkohol betäubt.Was dann ein solcher Unfall anrichten kann, wurde erst vor kurzem auf der A 5 bei Gießen deutlich: Dort blockierte nachts ein umgestürzter Gefahrguttransporter die Autobahntrasse in Richtung Frankfurt. Ein Teil der Ladung – 2000 Liter ätzende Natronlauge – lief aus und musste von der Feuerwehr schnell aufgesaugt werden, um einen noch größeren Schaden für die Umwelt zu verhindern.Das Ganze hatte laut Polizei der offensichtlich betrunkene 55-jährige Lastwagenfahrer ausgelöst, gegen den dann wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ermittelt wurde.Seinen Angaben zufolge waren Lastwagen und Anhänger ins Schleudern geraten und umgestürzt. Die A 5 musste für rund zehn Stunden gesperrt werden, es bildeten sich Staus von bis zu 15 Kilometern Länge. Der Sachschaden lag bei rund 150.000 Euro.

Bericht des ZDF heute.de Magazin vom 23.06.08 …

Quelle: Zweites Deutsches Fernsehen, zdf.de/ZDFmediathek,

Auszugsweise dargestellte Berichte liegen urheberrechtlich bei den Autoren dieser Original URL

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche