Anzeigen und Verwarnungen wegen nicht ordnungsgemäß gesicherter Ladung

ef59a2788aPolizei und Zoll haben am Europaring den Schwerlastverkehr kontrolliert. 83 Fahrer wurden angehalten und ihre Fahrzeugeüberprüft.  Krefeld. Zwei Anzeigen wurden wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis geschrieben: Gegen einen Fahrer und gegen dessen Chef, weil dieser verpflichtet ist, den Besitz des Führerscheins zu überprüfen. Sechsmal wurden Anzeigen wegen zu schnellen Fahrens und groben Verstößen bei der Ladungssicherung geschrieben. Achtmal reichten Verwarnungen aus, weil Ladung nicht ordentlich gesichert war. Zwei Anzeigen, wie jeweils gegen Fahrer und Unternehmer, gab es wegen technischer Mängel: Die Reifen waren viel zu tief nachgeschnitten worden, so dass bereits die Karkasse zu sehen war. 29 Anzeigen gab es wegen Verstößen gegen Lenk- und Ruhezeiten. Vier ausländische Fahrer mussten Sicherheitsleistungen zahlen. Neunmal wurde die Weiterfahrt untersagt, da die Ladung nicht richtig gesichert werden konnte, der Fahrer ruhen musste oder die vorgeschriebenen Fahrzeugmaße überschritten waren. Der Zoll erfasste 46 Fälle, in denen jetzt noch im Einzelnen zu ermitteln ist.

Eine Fotogalerie zum Originalbericht finden Sie hier:
Europaring, Polizei und Zoll kontrollieren Schwerlastverkehr …

Den Originalbericht finden Sie hier:
Polizei und Zoll kontrollieren Lastverkehr …

Quelle: Westdeutsche Zeitung; Verlag W. Girardet KG; wz-newsline.de

Weitere Infos zum Thema finden Sie hier im Lasiportal:
Ladungssicherung und Polizeikontrollen (Videofilm) …

Weiterfahrtuntersagung bei Schwerlastkontrollen …

Ladungssicherungskontrollen …

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche