Aufklärung über Ladungssicherung

Unternehmer aus der Transportbranche und dem Logistikbereich ließen sich über richtige Ladungssicherung aufklären

Ladungssicherung bei Lkws wird immer wichtiger. Der tägliche Zeitdruck („Just in time“) und mangelnde Kenntnisse dürfen nicht als Entschuldigung für mangelnde Ladungssicherung herhalten. Gut beraten ist, wer sich schlau macht und so manchen Ärger erspart.

Rund 100 Unternehmer aus der Transportbranche und aus dem Logistikbereich tauschten sich beim „Praxistag Ladungssicherung“ mit Experten in Spelleüber das wichtige Thema aus.

Verkehrs-Rundschau, die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen (BGF), der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung, SVG und Kravag veranstalteten mit Unterstützung von Krone diesen Tag, um über das Thema zu informieren.

Geschätzt werde, dass etwa jeder vierte Unfall mit Lkws durch mangelnde Ladungssicherung ausgelöst wird, berichtete der Präsident des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG), Andreas Marquardt. Das zeige, dass sowohl für die Kontrollbehörden als auch für die verladende Wirtschaft und die Transportwirtschaft noch jede Menge zu tun sei.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen:

Praxistag Ladungssicherung 2009: Auf Nummer sicher gehen . . .

Quelle: VerkehrsRundschau, Springer Transport Media GmbH, Neumarkter Straße 18, 81673 München

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Praxistag zur Ladungssicherung . . .

Marotech entwickelt neuen Ladungssicherung-Rechner . . .

Ladungssicherung in Theorie und Praxis . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche