Autobahnschütze veruteilt !

Lkw-Fahrer und Polizei können aufatmen

Autobahnschütze gefaßt und verurteilt.

Autobahnschütze gefaßt und verurteilt.

Ein einmaliger Fall von Kriminalität auf der Autobahn wurde vor wenigen Wochen
vor dem Landgericht in Würzburg verhandelt.
Verkehrssicherheit auf unseren Autobahnen – das ist das Zusammenspiel vieler Faktoren. Die Verkehrsdisziplin aller Verkehrsteilnehmer und die Überwachung der Vorschriften durch die Kontrollbehörden sind die wichtigste Grundlage eines gut funktionierenden Straßenverkehrs. Unser weit ausgelegtes und sicheres Verkehrswegenetz leistet ebenfalls einen gehörigen Beitrag. Dazu kommen zahlreiche Organisationen, die sich permanent mit dem Thema Verkehrssicherheit beschäftigen und ehrenamtlich Präventionsarbeit leisten – so auch Lasiportal.

Vor nahezu genau 2 Jahren berichteten wir über einen mysteriösen Autobahnschützen, der zwischen 2008 und 2013 mit mehr als 700 zur Anzeige gebrachten Fällen auf Autotransporter geschossen hatte – ein ungeheuerlicher Vorgang, und Lasiportal nahm den Fahndungsaufruf des Bundeskriminalamtes auf und beteiligte sich an der Mitfahndung nach dem bis dato unbekannten Täter.

Ende Juni 2013 konnte ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus der Eifel nach intensiven Ermittlungen und der Auswertung von Millionen von Fahrzeugkennzeichen ermittelt werden, der die Taten eingestand und zwischenzeitlich zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Das Urteil wurde am 30. Oktober durch das Landgericht Würzburg gefällt.

>> Mysteriöse Schüsse auf Autotransporter

Quelle: lasiportal.de

>> Über 700 Schüsse auf Autotransporter

Quelle: focus.de

>> Knast für Autobahnschützen

Quelle: bild.de

>> Schrecken der Autobahn

Quelle: Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche