Autotransporter werden erneut Zielscheibe von Unbekannten

Fortsetzung der Serie von Schüssen auf Autotransporter auf der A 1 und A 45

Die Serie von Schüssen auf Autotransporter hat eine Fortsetzung erfahren: Einen Einschuss unterhalb des Daches auf der Fahrerseite wies ein VW Bus auf, der auf einem Autotransporter über die A 45 befördert wurde.

Ein Lkw-Fahrer, der mit einem anderen Autotransporter die gleiche Strecke benutzte, hatte beim Abladen in Siegen bemerkt, dass seine Ladung beschossen worden war. Er informierte umgehend seinen Kollegen, der zuvor ebenfalls ein Einschussloch festgestellt und die Polizei verständigt hatte.

Später meldete sich ein weiterer Fahrer eines Autotransporters bei den Polizisten in Butzbach. Ein auf seinem Transporter aufgeladener Neuwagen, BMW X5, habe eine ungewöhnliche Delle in der Tür. Die Untersuchung des Wagens durch Ermittler der Kripo in Friedberg ergab, dass ebenfalls auf das Fahrzeug geschossen worden war. Auch bei diesem Truck führte die Fahrstrecke über die A 1 und A 45 in Richtung Süden.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen, Polizeidirektion Lahn-Dill (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) ,Hindenburgstraße 21, 35683 Dillenburg

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Ladung von Autotransportern in Gefahr . . .

Autotransporter weiter im Visier (mit Videofilm) . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche