Berufskraftfahrer – Beruf mit Ein- und Aufstiegschancen

Ein Beruf mit Stau, Stress und Romantik

Ein Beruf mit Ein- und Aufstiegschancen (von links): Victoria Herzig, Florian Kriegsmann und Ingo Kuhn

Ein Beruf mit Ein- und Aufstiegschancen (von links): Victoria Herzig, Florian Kriegsmann und Ingo Kuhn

  • Das öffentliche Bild nur weniger Berufe ist so widersprüchlich wie das des Berufskraftfahrers:

Die Brummi-Piloten stehen im Stau, sie fahren unter Zeitdruck, ihre Arbeitszeiten werden so oft von der Polizei kontrolliert wie bei keiner anderen Berufsgruppe.

  • Die andere Seite der Medaille:

Sie kommen viel herum, genießen mehr Freiheit als andere Arbeitnehmer – und ein bisschen Fernfahrer-Romantik – hat sich bis heute gehalten. Auch wenn die Romantik mit mehr Verantwortung gepaart ist, als viele glauben, die sich für den Beruf interessieren.

Manche denken, mit einem 40-Tonner und 400 PS sind sie der King of the Road und sie könnten mal richtig auf die Tube drücken. Tatsächlich muss man sehr gewissenhaft und zuverlässig sein und ein gutes Auftreten besitzen, denn die Fahrer sind die wichtigsten Außendienstmitarbeiter der Speditionen.

Die Anforderungen an den Fahrer sind in den vergangenen Jahren allerdings enorm gestiegen. Die Fahrzeugtechnik muss beherrscht werden. Die Fahrer müssen rechnen wie man auch im Fall von Staus seine Kunden zu Zeiten erreicht, in denen diese LKW beladen. Beim Transit z.B. durch die Schweiz müssen Zollformalitäten abgewickelt werden. Nach jedem Be- und Entladen ist für die Ladungssicherheit zu sorgen.

 

Berufskraftfahrer sind viel auf Achse, aber der Beruf hat seine Faszination behalten

Herzig2
Ladungssicherheit ist ein Bereich, in dem Florian Kriegsmann auch ohne LKW-Führerschein lernen kann.

Weil der Berufskraftfahrer heute so viel können muss, reicht der LKW-Führerschein allein nicht mehr aus, sondern der Fernfahrer ist heute ein richtiger Ausbildungsberuf geworden.

Quelle: Die Sonderthemenredaktion/MK-Redaktion – Berufe im FOKUS – spricht ein wichtiges Thema an das Sie hier im Originaltext als PDF zum Download finden:  Stau, Stress und Romantik…

Die Redaktion des Ladiportal dankt Herrn Wolfgang Weber www.marktkorb.de und Frau Viktoria Herzig www.herzig-fulda.de für die zur Verfügungstellung dieses Beitrages und der Bilder.

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche