Beschwerdestelle für Fernfahrer

Bei Verstößen gegen EU-Sozialvorschriften: Einrichtung des BGL

Wer sich im Zusammenhang mit den EU-Sozialvorschriften ungerecht behandelt fühlt, kann sich an eine Online-Beschwerdestelle des Bundesverbands Güterkraftverkehr und Logistik (BGL) wenden.

Der BGL hat die Beschwerdestelle zusammen mit der International Road Transport Union (IRU) und den europäischen Kontrollbehörden Euro Contrôle Route (ECR) und Tispol ins Leben gerufen.

Hintergrund ist laut BGL, dass die Bestimmungen zu den EU-Sozialvorschriften in Europa nicht einheitlich angewandt und kontrolliert werden. Auf Basis der Online-Beschwerdestelle soll eine Datenbank entstehen, mit der die Unterschiede in den Mitgliedsstaaten identifiziert und abgestellt werden sollen. Der BGL betont allerdings, dass die Beschwerdestelle keine individuelle Rechtshilfe- oder Widerspruchsstelle ist.

Hier ist das Online-Formular abrufbar:

Beschwerdestelle für unverhältnismäßige Geldbußen & Sanktionen . . .

Quelle: fernfahrer.de; Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche