Bundesländer uneinig über weitere Modellversuche mit Gigalinern

Nordrhein-Westfalen lehnt weitere Feldversuche mit den Eurocombis ab, Thüringen will dagegen weitermachen

Nordrhein-Westfalen wird sich an keinen weiteren Feldversuchen mitüberlangen Lkws, auch Eurocombis oder Gigaliner genannt, beteiligen. Das hat NRW-Verkehrsminister Harry Voigtsberger (SPD) angekündigt. Das Bundesverkehrsministerium bereitet derzeit einen bundesweiten, auf fünf Jahre angelegten Feldversuch vor.

Die Bedenken seien nicht ausgeräumt worden, sagte Voigtsberger. Die jüngste Initiative von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), erneut Eurocombis auf den deutschen Straßen zu testen, sei der Versuch, diesen Beschluss der Verkehrsminister der Länder zu unterlaufen.

Es könne nicht Ziel der Verkehrspolitik sein, noch mehr Güter auf die Straße zu verlagern, argumentierte Voigtsberger. Stattdessen müssten Schienen- und Wassernetze für den Gütertransport verstärkt ausgebaut werden.

Im Gegensatz dazu hat Thüringens Verkehrsminister Christian Carius (CDU) angekündigt, einen weiteren Einsatz von Eurocombis zu prüfen. Anlass dieses Vorstoßes war die Präsentation der wissenschaftlichen Ergebnisse des Thüringer Pilotprojekts zum Einsatz von 25-Meter-Fahrzeugkombinationen. Dieses habe „durchweg positive Ergebnisse erbracht“.

Bei unverändertem Gesamtgewicht von 40 Tonnen schaffte es der Thüringer Eurocombi auf einer rund 105 Kilometer langen Strecke, täglich fast zwei Touren eines konventionellen Sattelkraftfahrzeugs einzusparen. Enorme Einsparpotenziale bieten sich laut Studie für die Verkehrsbelastung und Umweltbelastung.

Die vollständigen Artikel finden Sie hier:

NRW unterstützt nicht den Lang-Lkw-Test . . .

Thüringen zieht positive Bilanz des Eurocombi-Tests . . .

Quellen: verkehrsrundschau.de; Springer Fachmedien München GmbH, Aschauer Straße 30, 81549 München Ergänzend dazu hat der Auto Club Europa (ACE)  eine Online-Umfrage zur Akzeptanz solcher Feldversuche mit Gigalinern gestartet:

Umfrage des ACE zu den Gigalinern . . .

Quelle: ACE Auto Club Europa e.V., Schmidener Straße 227, 70374 Stuttgart

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Gigaliner fahren im Modellversuch bald auch auf hessischen Straßen . . .

Gigaliner ab 2011 im Probeeinsatz . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche