DocStop für Lkw-Fahrer auch in Polen

Medizinische Unterwegsversorgung für Fernfahrer weitet sich in Europa aus

Fernfahrer können sich ab sofort auch in Polen bei DocStop medizinischen Rat holen

Fernfahrer können sich ab sofort auch in Polen bei DocStop medizinischen Rat holen

Fernfahrer können ab  sofort auch in Polen  auf die medizinische Unterwegsversorgung DocStop zurückgreifen.

Dariusz Kardas, Jurist und Initiator des polnischen DocStop-Vereins, und Rainer Bernickel sowie Martin Hottinger, DocStop-Vorstandsmitglieder, haben in Freiburg einen Vertrag zur Gründung des ersten Ablegers von DocStop im europäischen Ausland unterzeichnet.

Damit stehen künftig auch in Polen DocStop-Standorte bereit, die wie in Deutschland ein Netzwerk medizinischer Partner zur Versorgung aller Fahrer zur Verfügung stellen. In Dänemark, Österreich und der Schweiz stehen DocStop-Initiativen in den Startlöchern.

Quelle: fernfahrer.de; EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs-GmbH, Handwerkstraße 15,  70565 Stuttgart

Quelle: Märkische Allgemeine, Märkische Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam, Friedrich-Engels-Straße 24,
14473 Potsdam

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche