Hohes Bußgeld wegen unzureichender Ladungssicherung

Stabstahl und Draht auf Ladefläche völlig unzureichend gesichert / Gefährliche Art der Ladungssicherung

Hohes Bußgeld wegen völlig unzureichender Sicherung der Ladung gegen Lkw-Fahrer bei Iserlohn

Hohes Bußgeld wegen völlig unzureichender Sicherung der Ladung gegen Lkw-Fahrer bei Iserlohn

Unzureichende Ladungssicherung kann teuer werden. Diese Erfahrung musste jetzt ein Lkw-Fahrer, zugleich Fahrzeughalter und Unternehmer, bei einer Kontrolle in Iserlohn machen.

Bei  Überprüfung der Ladung (Stabstahl und Draht) wurde festgestellt, dass die Ladung völlig unzureichend gesichert war. Der Auflieger war zwar für die Sicherung von Ladungen zertifiziert, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Diese wurden außer Acht gelassen. Hier wurden nur sechs Zurrmittel für die 8,5t eingesetzt, rutschhemmendes Material wie Antirutschmatten wurde nicht unter der Ladung unterlegt.

Diese Art der Ladungssicherung war laut Polizei völlig unzureichend und gefährlich! Den Fahrer beziehungsweise Halter erwartet ein Bußgeld in Höhe von 295 Euro sowie drei Punkte in Flensburg.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis; na-presseportal

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche