Ladungssicherung auf Pritschenwagen

Noch immer kümmern sich viele Verantwortliche zu wenig um ausreichende Ladungssicherung auf Pritschenwagen

Ladungssicherung auf Pritschenwagen darf nicht unterschätzt werden (Foto: meistertipp.de)

Ladungssicherung auf Pritschenwagen darf nicht unterschätzt werden (Foto: meistertipp.de)

Ladungssicherung auf Pritschenwagen ist immer noch unzureichend verbreitet. Viel zu viele Betriebe sind der Meinung, dass sie auch ohne entsprechende Ladungssicherung ihre Arbeitsmittel von A nach B transportiert bekommen. Leider ist zu wenig Verantwortlichen bewusst, dass sie damit andere in Gefahr bringen können.

Aber in letzter Zeit reagieren Betriebe erfreulicherweise sensibler und sorgen dafür, dass ihre Fahrzeuge mit TÜV-geprüften Systemen ausgestattet werden.

Nicht nur vermehrte Kontrollen der Polizei und Berufsgenossenschaften hinsichtlich notweniger Ladungssicherung leisten ihren Beitrag zur erhöhten Nutzung. Auch das Wissen über potenzielle Gefahren bei Verzicht auf entsprechende Ladungssicherung wird größer.

Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Unternehmen aus Bauindustrie und Gewerbe für den Einsatz von TÜV-geprüften Systemen. Letztlich sollte man sich stets vor Augen führen, dass schon ein einziges Unglück bedeutende, nicht abschätzbare Konsequenzen haben kann – menschlich wie wirtschaftlich.

Den ausführlichen Text lesen Sie hier:

Ladungssicherungt auf Pritschenwagen . . .

Quelle: meistertipp.de; Wirtschaftsverlag, Roland Riethmüller, Am Staden 23
66121 Saarbrücken

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche