Ladungssicherung bei Heizöltransport

Tankwagenfahrer zur Heizöllieferung müssen auch in Ladungssicherung und Gefahrgutbeförderung geschult sein 

Die Fahrer eines Tankwagens zur Heizölauslieferung müssen immer wieder neu und intensiv geschult werden. Immerhin haben sie sämtliche wichtigen Vorschriften hinsichtlich Gefahrgutbeförderung, Fahrzeugausrüstung, Ladungssicherung und Kennzeichnung zu beherrschen und umzusetzen.Und diese gesetzlichen Bestimmungen werden immer wieder aktualisiert, damit sie der technischen Entwicklung angepasst werden können. Um sicher zu gehen, dass die Fahrer des beauftragten Lieferanten dieser Schulungspflicht nachkommen, haben Heizöl-Kunden eine einfache Kontrollmöglichkeit.Das RAL-Gütezeichen „Energiehandel“ wird nur dann vergeben, wenn ein Anbieter neben zuverlässigen Liefermengen und transparenten Preisen auch die regelmäßige Nachschulung des Personals gewährleistet. Das Qualitätssiegel ist deshalb ein sicheres Indiz dafür, dass die Mitarbeiter dieses Brennstoffhändlers stets auf dem neuesten Stand der Gesetzeslage sind.

 

Quelle: PR-inside.com, Brigittenauer Lände 18/22, A-1200 Wien

Hier gibt es weitere Informationen:

Gütezeichen für den Energiehandel . . .

Quelle: Gütegemeinschaft Energiehandel e.V., Tullastraße 18, 68161 Mannheim, info@veh-ev.de

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Vorschriften für den Mineralöltransport . . .

Ladungssicherung ist Qualitätsmerkmal . . .

Ladungssicherung geht jeden an . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche