Ladungssicherung ein vielfältiges Problem

Oft stellt sich die Frage nach der Verantwortlichkeit für die Ladungssicherung/Bisweilen sture Verlader

Eine gesicherte Ladung hat höchste Priorität; aufgrund mangelnder Ladungssicherung ist es schon zu unzähligen Unfällen gekommen. Die Ursache dafür liegt oft schon beim Beladen, da Staplerfahrer des Versenders die Sicherung der Ladung vernachlässigen.

Ein Leser von „BWRmed!a“, einem Unternehmensbereich des „Verlag für die Deutsche Wirtschaft“, hat zu diesem Thema kürzlich eine Frage gestellt:

„Was soll ich tun, wenn die Staplerfahrer des Versenders, bei dem ich Waren abhole, meinen Lkw völlig schief beladen? Viele stellen sich stur und sagen, es sei nur ihr Job zu laden. Wie soll ich reagieren? Einerseits bin ich als Fahrer für die Ladungssicherung verantwortlich; andererseits ist es aber nicht meine Aufgabe, meinen Lkw beim Kunden selbst zu beladen.“

Die Antwort der Redaktion: „Es hat keinen Sinn, wenn Sie sich mit den Staplerfahrern streiten. Wenden Sie sich in den Betrieben besser direkt an den Lademeister oder Versandleiter, welche die Vorschriften zur Ladungssicherung kennen sollten. Weisen Sie sie darauf hin, dass Sie ohne ausreichend gesicherte Ladung nicht losfahren dürfen.“

Sollte dies nicht helfen, dann sollte der Mann seinen Chef einschalten, damit er das Problem auf „höherer Ebene“ löse. Keineswegs dürfe er aber etwa unter Zeitdruck losfahren, wenn die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert sei.

 

Quelle: BWRmed!a, Theodor-Heuss-Straße 2-4, 53177 Bonn, kontakt@bwr-media.de

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Verantwortlichkeit des Fahrers . . .

Verantwortlichkeit des Fahrzeughalters . . .

Ladung verantwortlich sichern . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche