Ladungssicherung in der Landwirtschaft

Auch bei landwirtschaftlichen Fahrzeugen ist eine ausreichende Ladungssicherung vonnöten/Strohballen fielen von Anhänger 

Der Fahrer eines Traktors aus Cornberg (48 Jahre) befuhr am 28. Juli, 18.45 Uhr, die K 50 aus Richtung Rockensüß kommend in Richtung Cornberg-Königswald. In einer Rechtskurve fuhr der Fahrer mit seinem landwirtschaftlichen Zug etwas über die Fahrbahnmitte.

In diesem Moment bemerkte er einen 33-jährigen Krad-Fahrer aus Bebra, welcher sich aus der Gegenrichtung näherte. Der 48-Jährige führte eine Lenkbewegung nach rechts aus, dadurch fielen vier Rundballen Stroh durch die nicht vorhandene Ladungssicherung vom Anhänger.

Einer dieser Strohballen streifte den in diesem Moment vorbeifahrenden Krad-Fahrer. Der 33-jährige Fahrer kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben, wobei er leicht verletzt wurde und zur ambulanten Behandlung ins KKH Rotenburg kam. Der Gesamtschaden beträgt ca. 500 Euro.

Einähnlich gelagerter Fall ereignete sich im Landkreis Osterholz: Dort war ein 39-Jähriger mit seinem Traktor unterwegs und hatte auf seinen zwei mitgeführten Anhängern Stroh-Rundballen geladen, diese aber nicht vorschriftsmäßig gesichert.

An einer Kreuzung kam die Ladung wegen der mangelhaften Ladungssicherung ins Wanken und zwei Rundballen landeten mitten im Kreuzungsbereich. Glücklicherweise kam es hierbei zu keinem Verkehrsunfall. Gegen den Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

 

Quellen: Hersfelder Zeitung KG, 36247 Bad Hersfeld, Postfach 1554, info@hersfelder-zeitung.de; polizeiinspektion Verden-Osterholz, presseportal.de/polizeipresse.

Kommentar Lasiportal:

Auch hier zeigt sich mal wieder, dass selbst bei langsam fahrenden Fahrzeugen wie Traktoren eine ausreichende Ladungssicherung vorhanden sein muss. Schon ein einfacher Zurrgurt oder Spanngurt hätte ausgereicht, die Ladung entsprechend zu sichern. Zurrgurte sind ein preiswertes Hilfsmittel der Ladungssicherung und schon für wenig Geld – unter 20 Euro – zu haben.

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Hilfsmittel zur Ladungssicherung . . .

Zurrmittel . . .

Mehrkosten durch mangelnde Ladungssicherung . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche