Ladungssicherung ist immer aktuell

Ladungssicherungstage im Zementwerk Burglengenfeld, um bei Lkw-Fahrern, Verladern und Transporteuren Aufklärungsarbeit zu leisten

Fragen der Ladungssicherung betreffen immer auch die Frage nach der Verantwortlichkeit. Bereits vor längerer Zeit hatte das Zementwerk Burglengenfeld daher sowohl Kunden und Transporteure als auch deren Fahrer und die eigenen Verlader zu einer Informationswoche bezüglich der Ladungssicherung von Paletten eingeladen.

Die Erkenntnisse haben nichts von ihrer Aktualität verloren, denn nicht nur der Lkw-Fahrer ist für die Ladungssicherung verantwortlich, sondern ebenso dessen Chef und der Verlader. Bei durch die Polizei festgestellten Verstößen können alle drei Parteien mit Bußgeldern und Punkten in Flensburg belegt werden.

Dabei ist diese Tatsache bei einem Unfall wegen fehlender oder falscher Ladungssicherung noch das geringste Problem. Viel problematischer sind die zivilrechtlichen und strafrechtlichen Folgen.

Mit Hilfe des Ladungssicherungsmodells der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, mit Plakaten, Broschüren, Preisausschreiben und Ladungssicherungsmitteln ergaben sich interessante Gespräche mit den Lkw-Fahrern.

Die Ladungssicherungstage wurden als der erste Schritt zur Verbesserung der Ladungssicherung angesehen.

Hier können Sie den vollständigen Text nachlesen:

Ladungssicherungstage im Zementwerk Burglengenfeld . . .

Quelle: Steinbruchs-Berufsgenossenschaft, Träger der gesetzlichen Unfallversicherung, Theodor-Heuss-Straße 160, 30853 Langenhagen, Postfach 10 15 40, 30836 Langenhagen

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Beispiele mangelhafter Ladungssicherung: Teil 2 Stückgut . . .

Beispiele mangelhafter Ladungssicherung: Teil 3 Baumaterialien . . .

Die 10 Gebote der Ladungssicherung im Baustoffhandel! . . .

Ladung verantwortlich sichern . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche