Leichtfertiger Umgang mit Ladungssicherung

Polizeibeamte nach Schwerlastkontrolle an der B 6 erschrocken über leichtsinnigen Umgang mit Ladungssicherungsmängeln

Gerade auch Holzlaster stehen im Fokus von Schwerlastkontrollen, wie hier an der B 6 (Foto: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg)

Gerade auch Holzlaster stehen im Fokus von Schwerlastkontrollen, wie hier an der B 6 (Foto: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg)

Die Leichtfertigkeit, mit der Verantwortliche noch immer Mängel bei der Ladungssicherung hinnehmen und mit den Ladungssicherungsvorschriften umgehen, ist für viele Polizeibeamte erschreckend. So auch bei einer Großkontrolle des Schwerlastverkehrs der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg an der B 6.

„Dass diese Kontrollaktionen erforderlich sind, belegt das Ergebnis“, resümierte Ulrich Schimkowiak von der Nienburger Polizei, „die Beanstandungsquote lag bei 50 Prozent“. Überprüft wurden 93 Fahrzeuge, 46 Lastzüge mussten beanstandet werden. Dies bezog sich besonders auf Mängel bei der Ladungssicherung, auf Lenk- und Ruhezeitverstöße sowie auf technische Mängel.

Aus dem Verkehr gezogen wurden zwei PKw-Anhänger. Bei einem war der TÜV um 12 Monate abgelaufen, und er war um mehr als 60 Prozent überladen.

Gleich mehrere Verstöße vereinte ein Holzlaster aus dem Kreis Höxter auf sich. Risse im Rahmen, verbogene Deichsel, verschlissener Bolzen der Anhängerkupplung, abgefahrene Reifen und Überladung bedeuten für den Fahrer ein Bußgeld von 300 Euro zuzüglich der Gutachter- und Reparaturkosten.

Um solche Verstöße zu bekämpfen, die Fahrzeugführer für die möglichen Gefahren durch ihr Fehlverhalten zu sensibilisieren und die allgemeine Verkehrssicherheit zu erhöhen, kündigte die Nienburger Polizei auch in Zukunft weitere Großkontrollen an.

Quelle: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Amalie-Thomas-Platz 1, 31582 Nienburg; presseportal.de/polizeipresse

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Ladungssicherung auch beim Pkw-Anhänger . . .

Kontrollen sollen Überladung verhindern . . .

Ladungssicherung bleibt das Hauptproblem . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche