Mangelnde Ladungssicherung Lkw in vielen Fällen

Acht von zehn Großraumtransportern und Schwerlasttransportern bei Kontrolle auf der A 5 beanstandet

Kontrolle von Großraumtransportern und Schwerlasttransportern auf der A 5 bei Gräfenhausen

Kontrolle von Großraumtransportern und Schwerlasttransportern auf der A 5 bei Gräfenhausen

Mangelnde Ladungssicherung Lkw ist ein Umstand, der gravierende Unfälle zur Folge haben kann. Dabei wird die Ladungssicherung immer wieder vernachlässigt, wie erneut Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs auf der A 5 bei Gräfenhausen gezeigt haben.

Die Polizei schreibt von einer „traurigen Bilanz“. Besonderes Augenmerk hatten die zehn Beamten und ein Kfz-Sachverständiger dabei auf Großraumtransporte und Schwerlasttransporte gelegt. Von insgesamt zehn Fahrzeugkombinationen mussten acht beanstandet werden. In sogar sechs Fällen musste die Weiterfahrt zumindest zeitweilig untersagt werden.

Immer wieder mangelnde Ladungssicherung, abgefahrene Reifen und durchrostete Federspeicher vermerkten die Polizisten in ihrem Bericht. In einem besonders gravierenden Fall wurde ein Zwangsstopp auferlegt, bis die gesamte Ladung umgepackt war.

Eine Auswertung der Fahrtenschreiber zeigte der Polizei zufolge zudem, dass der ein oder andere Fahrer nicht nur zu schnell unterwegs war, sondern auch zu lange am Steuer saß.

Den Originaltext finden Sie hier:

Polizei stellt bei acht von zehn Schwertransporten Mängel fest . . .

Quelle: Darmstädter Echo.Online; Echo Online GmbH, Holzhofallee 25-31, 64295 Darmstadt

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Verkehrsuntauglicher Sattelzug mit mangelhaft gesicherter 16-Tonnen-Ladung . . .

Betonfertigteile landen wegen mangelnder Ladungssicherung auf der Fahrbahn . . .

Folgen mangelnder Ladungssicherung . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche