Mehr Fahrsicherheit in der Landwirtschaft

DLG und ADAC starten Trainingsprogramm, gerade auch zur Ladungssicherung

Mehr Fahrsicherheit mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen; so lautet das Ziel von DLG und ADAC (Foto: Archiv)

Mehr Fahrsicherheit mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen; so lautet das Ziel von DLG und ADAC (Foto: Archiv)

Wie die jüngsten Unfallstatistiken der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften zeigen, birgt das Fahren von landwirtschaftlichen Gespannen und Zugfahrzeugen ein hohes Unfallpotenzial auf Deutschlands Straßen.

Dieser Entwicklung werden die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) und der ADAC Hessen-Thüringen präventiv begegnen und starten daher ab Frühjahr 2012 ein spezielles Training für Fahrer von landwirtschaftlichen Gespannen und Zugmaschinen.

Während des eintägigen Fahrsicherheitstrainings werden plötzliches Schlingern, Ausbrechen des Anhängers oder das richtige Bremsen geübt und wichtige Hinweise zu den Themen Ladungssicherung sowie persönlicher Gesundheitsschutz gegeben.

Gefahren richtig einschätzen, Grenzsituationen sicher bewältigen und Technik gekonnt beherrschen – das sind die Trainingsziele und ein aktiver Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Weitere Infos, auch zu den Kosten, sowie ein Video finden Sie hier:

Mehr Fahrsicherheit in der Landwirtschaft . . .

Quelle: Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH, Kabelkamp 6,
30179 Hannover

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche