Neue Strecken für die Lang-Lkws

Erste Änderungsverordnung für den Feldversuch mit den Gigalinern

Neue Strecken für den Feldversuch mit den Riesen-Lkws (Foto: Archiv)

Neue Strecken für den Feldversuch mit den Riesen-Lkws (Foto: Archiv)

Die erste Änderungsverordnung zum Feldversuch mit Lang-Lkws ist ab sofort über den elektronischen Bundesanzeiger unter www.bundesanzeiger.de per Stichwortsuche abrufbar. Über 100 neue Strecken und Streckenerweiterungen wurden von den teilnehmenden Bundesländern zur Aufnahme in die Streckenpositivliste gemeldet.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) betonte die Vorteile, die sich für Unternehmen aus der Erweiterung des Streckennetzes ergäben: „Oftmals geäußerte Probleme mit der letzten Meile können durch die Erweiterung des Streckennetzes gelöst werden. Das für viele Unternehmen umständliche Umkoppeln der Fahrzeugkombinationen wird nun oftmals nicht mehr nötig sein.“

Unter anderem ist der Hamburger Hafen nun für Lang-Lkws, auch Riesen-Lkws oder Eurocombis genannt, erreichbar. Der Verkehrsminister warb anlässlich der Veröffentlichung der neuen Positivliste erneut für die Teilnahme am Feldversuch: „Jetzt ist es an den Unternehmen, am Feldversuch vermehrt teil zu nehmen!“

Erste Erfahrungen teilnehmender Unternehmen zeigten, dass die Erwartungen an Einsparpotentiale teilweise deutlich übertroffen wurden. Die Liste der zugelassenen Strecken soll laut BMVBS in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden.

Quelle: trucker.de; Springer Fachmedien München GmbH, Aschauer Straße 30, 81549 München

 

Weitere Infos zu dieser Thematik gibts im Lasiportal:

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche