Polizeistudenten bei Schwerlastkontrollen an Autobahnen aktiv beteiligt

Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs an A 1 und A 7 mit Polizeistudenten/Viele Fälle von mangelnder Ladungssicherung

schwerverkehrkontrole polizeistudentenDas vielfältige Spektrum von Verkehrsverstößen bei Schwerlastkontrollen wurde Studenten der Polizeiakademie in Nienburg bei einer Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs an den Autobahnen 1 und 7 aufgezeigt.

Insgesamt kontrollierten die Beamten der Polizeiinspektion Rotenburg 30 Lastwagen, von denen 21 aus dem Ausland kamen. Von diesen Fahrzeugen mussten 14, also fast die Hälfte, beanstandet werden.

Verstöße waren beispielsweise die Nichteinhaltung von Sozialvorschriften, mangelnde Ladungssicherung (5) sowie Beanstandungen der Fahrzeugtechnik (3). In sieben Fällen musste die Polizei die Weiterfahrt untersagen, bis die Gefahrensituation abgestellt war.

Ein Fahrer eines Schwerlasttransporters aus der Schweiz wurde gestoppt, weil er das zulässige Gesamtgewicht um weit mehr als neun Tonnen überschritten hatte. Auch hier erfolgte ein Verbot der Weiterfahrt und eine Sicherheitsleistung für das zu erwartende Bußgeld von 210 Euro.

Die Polizeistudenten zeigten sich in hohem Maße interessiert und engagiert. Für die angehenden Polizeibeamten, die sich derzeit vor allem mit Theorie beschäftigen müssen, gab es zahlreiche praktische Beispiele zu sehen.

Darüber hinaus hatten die jungen Beamten die Möglichkeit, unter Anleitung eigenständig an Fahrzeugführer heranzutreten und Kontrollen durchzuführen.

Quelle: Polizeiinspektion Rotenburg, Pressestelle; presseportal.de/polizeipresse

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Weiterfahrtuntersagung bei Schwerlastkontrollen . . .

Desinteresse an Ladungssicherung . . .

Ladungssicherung in der Polizeipraxis . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche