Riesen-Lkws sollen bald kommen

BGA fordert schnelle Entscheidung für den Einsatz von Eurocombis, auch Gigaliner genannt

Der BGA fordert eine rasche Einführung von Riesen-Lkws

Der BGA fordert eine rasche Einführung von Riesen-Lkws

Seine Forderung nach einer raschen Einführung von Lang-Lkws, auch Gigaliner, Riesen-Lkw oder Eurocombi genannt, hat der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) bekräftigt.

Zahlreiche Studien hätten eindeutig nachgewiesen, dass durch den Einsatz von Eurocombis keine zusätzliche Straßenbelastung entstehe, sagte der Vorsitzende des BGA-Verkehrsausschusses, Gerhard Riemann. Zudem ersetzten zwei Lang-Lkws drei herkömmliche Lkws, so dass der Kraftstoffausstoß und damit der CO2-Ausstoß um 20 Prozent sinken würden.

In diesem Zusammenhang tadelte er die neue rot-grüne Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen, welche die Teilnahme an dem vom Bund geplanten Feldversuch mit überlangen Lkws abgelehnt habe. Wenn die Politik Ideologie vor die Sacharbeit stelle, werde sie zum „Innovationskiller“.

Riemann befürwortet nach wie vor auch eine Erprobung des 60-Tonners auf bundesdeutschen Autobahnen. Er ließ erkennen, dass er diese Forderung mit Blick auf die Koalitionsvereinbarung von CDU/CSU und FDP derzeit nicht offensiv vertritt. Die Regierungsfraktionen hatten sich auf eine Erprobung von 40 Tonnen-Lkws geeinigt.

Den Originaltext finden Sie hier:

BGA fordert Startschuss für Eurocombis. . .

Quelle: fernfahrer.de; EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs- GmbH, Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

200 Unternehmen bei Feldversuch mit Gigalinern . . .

Gigaliner ab Januar 2011 im Probeeinsatz . . .

Riesen-Lkws bekommen schlechte Noten. . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche