Risiken durch mangelnde Ladungssicherung

Völlig ungesicherte Ladung kann gefährliche Situationen erzeugen/Granitplatten und 10 000 Kilogramm Fliesrollen ohne jede Sicherung

VerkehrskontrolleMangelnde Ladungssicherung bei Lkws ist zu einem Problem geworden, das längst die deutschen Grenzen überschritten hat. Ein erschreckendes Ergebnis machte jetzt die Polizei in Linz (Österreich): Bei 24 von 46 kontrollierten Fahrzeugen stellten die Beamten eine nicht entsprechend gesicherte Ladung  fest.

Besonders gefährlich war ein Lkw unterwegs, der 24.500 Kilogramm Altpapier geladen hatte. Das Ladegut war nur durch eine Plane geschützt, was laut Gesetz nicht als ausreichende Sicherung gilt.

Erstaunen verursachte ein anderes Schwerfahrzeug bei den Beamten. Der Lkw war mit 10.000 Kilogramm Fliesrollen unterwegs – ohne entsprechende Ladungssicherung. Als die Beamten den Fahrer ersuchten, die hintere Tür der Ladefläche zu öffnen, erwiderte dieser: „Wenn ich das mache, sind wir alle tot.“ Die Ladung war nur mit einer Plane befördert worden und somit völlig ungesichert.

Erst vor wenigen Tagen war es durch einen Lastwagen mit schlecht gesicherter Ladung in Linz zu einer brenzligen Situation gekommen. Als der Fahrer des Schwerfahrzeugs abbog, rutschten Granitplatten von der Ladefläche und schlugen im Asphalt ein. Nur durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Quelle: Oberösterreichische Rundschau am Sonntag und rundschau.co.at, Hafenstraße 1-3, 4020 Linz, online@rundschau.co.at

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Ungesicherte Granitplatten auf Sattelzug . . .

Die 10 Gebote der Ladungssicherung im Baustoffhandel . . .

VDI 2700 Blatt 15 Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen: Rutschhemmende Materialien . . .

VDI 2700 Blatt 9 Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen: Ladungssicherung von hart gewickelten Papierrollen . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche