„Stahlcoiles“ nicht ausreichend gesichert

Von einem Sattelzug ging erhebliches Gefahrenpotential aus/Paletten einseitig mit Antirutschmatten belegt

Erhebliche Mängel bei der Ladungssicherung mussten Beamte der Polizeidirektion Neustadt registrieren, die in Zusammenarbeit mit der Streuktur- und Genehmigungsdirektion Süd – Regionalstelle für Gewerbeaufsicht – eine Schwerverkehrskontrolle auf der B 39 durchführten.

So hatte der Sattelzug einer Spedition von der Bergstraße so genannte „Stahlcoiles“ für die Autoindustrie geladen und diese nicht ausreichend gesichert. Aufgrund des Gefahrenpotentials, das von der Ladung ausging, musste ein Gutachter beauftragt werden.

Zwischen den zehn geladenen „Coiles“, die teilweiseübereinander gestapelt waren, bestand kein Formschluss. Die Paletten waren nur einseitig mit Antirutschmatten unterlegt. An den verwendeten Gurten lag keine messbare Vorspannkraft an.

Insgesamt gesehen eine tickende Zeitbombe auf Rädern. Ein Bergungsunternehmen aus Landau wurde mit der Umladung/Nachsicherung der Ladung, nach Vorgaben des Sachverständigen vor Ort, beauftragt. Der Transport verließ erst nach mehreren Stunden und nach Freigabe durch die Polizeibeamten die Kontrollstelle.

Einem Lkw-Fahrer einer Stuttgarter Spedition, der mit Kran ausgestattet war, wurde die Weiterfahrt untersagt. An der Profilierung des hinteren linken Reifens waren Reifenteile ausgebrochen. Das Reifengeflecht war teilweise sichtbar.

Sowohl der Reifenmangel, als auch die unzureichende Sicherung dreier Betonfertigtreppen, führte zu einem längeren Aufenthalt an der Kontrollstelle. Erst Stunden später konnte der Lkw, mit neuem Rad ausgestattet, und Nachsicherung der Ladung, die Kontrollstelle wieder verlassen.

Beim Fahrer eines Lkws mit Anhänger, der eine landwirtschaftliche Zugmaschine auf dem Anhänger unzureichend gesichert beförderte, stellten die Kontrolleure drogenbedingte Ausfallerscheinungen fest. Der Fahrer musste zur Blutentnahme.

Insgesamt wurden 33 Fahrzeugeinheitenüberprüft, 26 Fahrzeuge mussten beanstandet werden.

 

Quelle: lu-aktiv.de, 67069 Ludwigshafen, info@mrn-news.de

weitere Infos zum Thema siehe hier im Lasiportal:

Coils (Spulen) Restcoils (Restspulen) Wire Rod Coils (Walzdraht-Spulen) …

Unfallbesprechungen anhand von Unfallbeispielen:

Unfall aufgrund mangelnder Ladungssicherung (Wire-Rod-Coils) …

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche