Transporter verlor 100 Getränkekisten

Gestapelte Getränkekisten stürzten durch die Fahrzeugplane auf die Straße/Autofahrer halfen beim Aufräumen

100 Kisten mit leeren Kunststoff-Flaschen hat vor kurzem der Fahrer eines Getränketransporters beim Auffahren auf die Autobahn 28 bei Westerstede verloren.

Nach Polizeiangaben gerieten offenbar auf der linken Seite der beladenen Zugmaschine die gestapelten Kästen wegen mangelnder Ladungssicherung in Bewegung, die Plane löste sich und schon stürzte ein Teil der Ladung auf die Autobahn.

Die ersten nachfolgenden Autofahrer versuchten noch, den Hindernissen auf der Fahrbahn auszuweichen. Kurz darauf aber staute sich der Verkehr und stand.

„Dann sind mehrere Kraftfahrer ausgestiegen und haben beim Aufräumen geholfen“, berichtete ein Polizeibeamter. So konnte der Verkehr bereits kurze Zeit später einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Wie hoch der Schaden ist, blieb unbekannt.

 

Quellen: Nordwest-Zeitung Oldenburg, Peterstraße 28-34, 26121 Oldenburg,online@nordwestzeitung.de; Polizeiinspektion Oldenburg, presseportal.de/polizeipresse

Im Lasiportal wurde bereits häufiger über Fälle berichtet, bei denen Transporter durch Fliehkraft ganze Getränkeladungen verloren hatten. Zum großen Teil ist aber auch eine mangelhafte Ladungssicherung schuld an Unfällen, die sehr häufig gravierende Folgen haben. Gefordert sind alle Beteiligten.

Nachfolgend eine kleine Auswahl der Lasiportal-Artikel:

Bier-Ladung durch Fliehkraft verloren . . .Durch Fliehkraft 600 Kisten Bier verloren . . .

Lastwagen verlor 60 Bierkisten . . .

Mangelhaft gesicherte Getränkekisten . . .

Ladungssicherung oft Unfallursache . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche