Verantwortungsbewusste Lkw-Fahrerin

Lkw-Fahrerin weigert sich ungesicherte Ladung zu transportieren und schaltet die Polizei ein

Für die richtige Ladungssicherung gibt es – vom privaten Pkw einmal abgesehen – mehrere Verantwortlichkeiten. Der Fahrer ist oftmals das letzte Glied in der Kette. Wie wichtig seine Kenntnisse in Bezug auf Ladungssicherung sind, die er auch gegenüber Spediteuren, Disponenten und Verladern zum Ausdruck bringen muss, zeigt ein aktueller Fall aus Ravensburg.

Dort hatte sich eine Lkw-Fahrerin an die Polizei gewandt, weil sie für eine Ravensburger Logistikfirma ungesicherte und für ihren Laster ungeeignete Ware transportieren sollte.

Wie die Beamten mitteilten, sprach die Lkw-Fahrerin das Problem bei ihrem Disponenten an. Als dieser den Transport dennoch anordnete, wusste sie sich keinen Rat mehr und ging zur Polizei, die den Transport verbot.

Den Auftraggeber erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 270 Euro und drei Punkte in der Verkehrssünderkartei.

Den Originaltext finden Sie hier:

Ladungssicherung fehlt: Lkw-Fahrerin ruft Polizei . . .

Quelle: Allgäuer Zeitung, Postfach 3155, 87440 Kempten

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Verantwortlichkeit vielfach ungeklärt . . .

Ladungssicherung geht jeden an . . .

Ladung verantwortlich sichern . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche