Informationsterminal für Fernfahrer

informationsPolizeipräsidium Münster weiht Informationsterminal für Fahrerinnen und Fahrer von Lkws und Bussen am 6. Januar 2010 ein

Während des 110. Fernfahrerstammtisches in der Raststätte Münsterland-Ost an der A 1 wird am Mittwoch, 6. Januar 2010, 17 Uhr, das erste Informationsterminal für Fahrerinnen und Fahrer von Lkws und Bussen durch das Polizeipräsidium Münster eingeweiht.

Die Polizei Münster will mit diesem Informationspunkt, einem so genannten Police-Service-Point, bei täglich 60 000 Fahrzeugen, darunter zehn Prozent Lkws, einen Beitrag zur Versorgung der Fahrer mit wesentlichen Details leisten. Darunter zu den Lenkzeiten und Ruhezeiten, dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz BKrFQG sowie zu landesweiten und bundesweiten Fahrverboten an Sonntagen und Feiertagen und vielem mehr anbieten.

Die Informationen werden in deutscher, englischer, russischer, polnischer, französischer und italienischer Sprache bereitgestellt.

 

Quellen: Springer Transport Media GmbH, Neumarkter Straße 18, 81673 München; echo-muenster, Wüllnerstraße 3, 48149 Münster, redaktion@echo-muenster.de

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Fernfahrerstammtisch der deutschen Polizei . . .

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) . . .

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche