Angeblich keine Pläne für Gewerbesteuer auf Lkw-Maut

Bundesverkehrsministerium dementiert Pläne, auf die Lkw-Maut Gewerbesteuer zu erheben/Einführung auf vierspurigen Bundesstraßen

Das Bundesverkehrsministerium hat Berichte zurückgewiesen, auf die Lkw-Maut solle aufgrund der Sparmaßnahmen zusätzlich Gewerbesteuer erhoben werden.

Nach einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ hat das Finanzamt Reutlingen einen Unternehmer aufgefordert, auf die abgeführte Lkw-Maut noch Gewerbesteuer zu zahlen. Zur Begründung hieß es, bei der Maut handle es sich um eine Miete für die Benutzung der Autobahn, und Mieten würden zur Berechnung der Gewerbesteuer herangezogen.

Eine Steuer auf die Lkw-Maut sei nicht geplant, erklärte Ministeriumssprecher Ingo Strater. Im Rahmen des Sparpakets sei nur die Bemautung der vierspurigen Bundesstraßen beabsichtigt.

Ein Sprecher des baden-württembergischen Finanzministeriums hatte darauf hingewiesen, die Frage werde gerade auf Bund-Länder-Ebene erörtert.

Quelle: trucker.de; Springer Fachmedien München GmbH, Aschauer Straße 30, 81549 München

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Lkw-Maut kommt jetzt doch auch auf vierspurigen Bundesstraßen . . .

Lkw-Maut bringt Rekorderlöse . . .

Lkw-Maut rechtlich einwandfrei . . .

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche