Verwirrspiel um Ausdehnung der Lkw-Maut

Lkw-Maut auf mehrspurigen Bundesstraßen soll angeblich nicht zu Beginn 2011 kommen / Maut-Erhöhung für Euro 3-Lkw vom Tisch

Die Lkw-Maut auf mehrspurigen Bundesstraßen wird wohl noch nicht zu Jahresbeginn 2011 kommen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hatte geschrieben, dass die Gebührenpflicht verspätet starten wird. Das Bundesverkehrsministerium dementiert dies nicht, nennt aber auch keinen genauen Termin.

„Wir gehen weiterhin von 2011 aus“, sagt ein Sprecher auf Anfrage. Man müsse die Ausdehnung der Lkw-Maut gründlich vorbereiten, ergänzt er. „Das gebieten die Lehren aus der Vergangenheit.“ Noch immer prüft das Ministerium, unter welchen rechtlichen, technischen und organisatorischen Voraussetzungen neue Strecken bemautet werden können.

Amtlich ist dagegen, dass sich Transportunternehmen nicht auf eine Aufstockung der Gebühren einstellen müssen. Die von der Vorgängerregierung zum 1. Januar 2009 geänderte Mauthöheverordnung wird rückgängig gemacht.

Sie sah eine Erhöhung der Mautsätze für Euro 3-Lkw (Mautkategorie C) von zwei Cent pro Kilometer sowie eine Senkung bei den anderen Mautkategorien um jeweils einen Cent zum Januar 2011 vor. Stattdessen gelten die aktuellen Mautsätze über den Jahreswechsel hinaus weiter; eine Veränderung wird es bis 2014 nicht geben.

Den Originaltext finden Sie hier:

Maut auf Bundesstraßen: Zeitplan in Gefahr . . .

Quelle: transaktuell.de; EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs- GmbH, Handwerkstraße 15, 70565 Stuttgart

Weitere Infos zu dieser Thematik gibt’s im Lasiportal:

Lkw-Maut kommt doch jetzt auch auf vierspurigen Bundesstraßen

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche