VDI/DEKRA-Tagung Ladungssicherung

Nicht sachgerechte Sicherung von Ladung kann im Güterverkehr zu erheblichen Schäden mit teilweise großen wirtschaftlichen Folgen führen Experten kamen 2008 in Düsseldorf zusammen, um sich über innovative Entwicklungen in der Ladungssicherung zu informieren. Dabei standen Maßnahmen zur Reduzierung von Zeit- und Kostenaufwand im Vordergrund.Als anerkanntes Grundlagenwerk der Ladungssicherung gilt die Richtlinienreihe VDI 2700 „Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen“, die in den Vorträgen vielfach herangezogen wurde. Die Tagung „Ladungssicherung 2008“ wurde vom VDI Wissensforum in Zusammenarbeit mit der Dekra veranstaltet.

Folende Tagungsthemen waren auf neue Erkenntnisse und Wissenswertes in der Ladungssicherung ausgerichtet und sehr praxisorientiert zusammengestellt:
• So behandelte die VDI/DEKRA-Tagung die Voraussetzungen zur optimalen Gestaltung logistischer Ketten.
• Ein weiteres Thema war die Frage, welche Anforderungen und Testmethoden sich für Zurrpunkte und Trennwände in Kastenwagen ergeben.
• Das sachgemäße Sichern von Weichverpackungen und Möbelteilen wurde in einem weiteren Vortrag thematisiert.
• Ebenso stellten sich die Teilnehmer der Frage, wie die Nutzfahrzeugentwicklung unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Ladungsverteilungen beeinflusst wird.

Die Tagung Ladungssicherung wird im Wechsel vom VDI und der DEKRA ausgerichtet. In 2009 wird die DEKRA Logo wieder Veranstalter sein.

Sobald Informationen dazu vorliegen, können Sie sich auf der folgenden Seite informieren: Rückblick auf die Tagung 2008 und Ausblick auf 2009 …

Quelle: Verein Deutscher Ingenieure e.V. vdi.de

Sie suchen einen LaSi Berater?
Beratersuche